…wird ein Feuer entfachen!

Die Waffe des Proletariats

Erst mit der Entwicklung der dialektisch-materialistischen Methode konnten Marx und Engels die Phänomene des Kapitalismus erklären: Die  sozialen, politischen und ökonomischen Widersprüche, die er hervorbringt, und die Krisen, Kriege und Revolutionen, in denen sich diese Spannungen entladen. Von Yola Kipcak und Sandro Tsipouras.

Weiterlesen: Die Waffe des Proletariats

Rede Rosa Luxemburgs über die sozialistische Taktik

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in der internationalen Sozialdemokratie eine heftige Debatte zwischen den marxistischen und reformistischen Strömungen. Folgende Rede von Rosa Luxemburg wurde auf dem Internationalen Sozialistenkongress 1904 in Amsterdam gehalten und ist eine kurze aber pointierte Kritik an den französischen Sozialisten, die damals erstmals einen Minister in einer bürgerlich dominierten Regierung stellten und mit den revolutionären Traditionen der Sozialdemokratie offen brach.
Wir denken, dass diese Rede heute aktueller nicht sein könnte und die Position der Funke-Strömung in der SJ gegenüber dem rechtsreformistischen Flügel, wie er von Max Lercher repräsentiert wird, gut zusammenfasst.

Die Funke-Redaktion

Weiterlesen: Rede Rosa Luxemburgs über die sozialistische Taktik

Die Arbeiter und das Vaterland

In diesem Text untersucht Roman Rosdolsky anhand des Kommunistischen Manifestes die marxistische Sicht auf das Verhältnis von Arbeiterklasse und Vaterland und widerlegt dabei die nationalistischen Ansätze, die sich später in der Sozialdemokratie und im Stalinismus breitmachten.

Weiterlesen: Die Arbeiter und das Vaterland