…wird ein Feuer entfachen!

Akademikerball: Viel Lärm um nichts

Die Banken und Konzerne wollen, dass die schwarz-blaue Regierung möglichst ungestört arbeiten kann. Deshalb haben sie versucht, dem Aufbau einer erfolgreichen Widerstandsbewegung möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Sie wollten die Massen, die am 13. und 26. Jänner auf die Straße gingen, um gegen die schwarz-blaue Regierung zu kämpfen, einschüchtern. Das ist ihnen nicht gelungen. Von Sandro Tsipouras.

Weiterlesen: Akademikerball: Viel Lärm um nichts

Akademikerball: Don't panic, organize!

Die bürgerlichen Medien und die Polizei sind bemüht, im Vorfeld des Wiener Akademikerballs am 26. Jänner eine Drohkulisse zu errichten. Die Proteste gegen das alljährliche rechtsextreme Spektakel in der Hofburg sollen so schon im Voraus kriminalisiert werden, um erstens Unentschlossene davon abzubringen, sich daran zu beteiligen und zweitens ein günstiges gesellschaftliches Klima zu schaffen, in dem die Polizei mit voller Härte gegen die Proteste vorgehen kann. Ein Statement der Funke-Redaktion

Weiterlesen: Akademikerball: Don't panic, organize!