…wird ein Feuer entfachen!
  • Neuerscheinung: Ideologiekritik - Gegen die akademische Entstellung des Marxismus

    Das vorliegende Buch liefert eine Grundlage der marxistischen Philosophie und beantwortet Ansätze von „westlichen Marxisten“, der Identitätspolitik, der Intersektionalität und der Queer Theory.

    Mehr... +
  • Warum wir gegen die CO2-Steuer sind

    Der Nationalratswahlkampf 2019 dreht sich ganz um die Klimafrage. Alle Parteien zaubern jetzt ihre „Lösungen“ für den Klimawandel hervor. Die heißest debattierte Forderung ist jene der CO2-Steuer, die von den Grünen, NEOS, der Liste Jetzt! und der Sozialistischen Jugend verteidigt wird. Von Yola Kipcak.

    Mehr... +
  • 125 Jahre SJ. Das Prinzip vom „Einerseits und Andererseits“

    Zum 125-Jahr-Jubiläum der Gründung des ersten Vereins der sozialdemokratischen Jugendbewegung wird mit Julia Herr höchstwahrscheinlich die Verbandsvorsitzende der SJÖ in den Nationalrat einziehen. Ein klares Verständnis von der Geschichte ihrer Organisation wird jungen SozialistInnen helfen, dieses neue Kapitel, das nicht nur für die Vorsitzende, sondern für die gesamte SJ eine große Herausforderung darstellt, zu meistern. Von der Funke-Redaktion.

    Mehr... +
  • KAV: Warum braucht es Dienststellenversammlungen?

    KAV. Nach einem besonders heißen Sommer gilt es den Verantwortlichen der österreichischen Gesundheitspolitik auch im Herbst einzuheizen. Weshalb und welche Art von Dienststellenversammlungen wir dafür brauchen, argumentiert Martin Gutlederer.

    Mehr... +
  • Kurz kübeln - Kapitalismus angreifen - Planet retten (Funke Nr. 176)

    Der neue Funke ist da!

    Uns bietet sich gerade ein unglaubliches Schauspiel, in dem sich alle Parteien Kurz als Juniorpartner andienen, anstatt ihn herauszufordern.

    Mehr... +
> <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • KH Nord: Solidarität vor Ort

    Immer mehr Berichte werden uns vom KH Nord zugetragen, dass die Arbeitsbedingungen dort chaotisch sind, was das Personal ausbaden muss.

    Mehr... +
  • Klimawandel stoppen: Verzicht oder Systemwechsel?

    Auf der Pariser UN-Klimakonferenz verpflichteten sich 2015 fast alle Staaten der Welt, den globalen Temperaturanstieg möglichst auf 1,5°C zu begrenzen. Wie lässt sich das verwirklichen? Was ist von den politischen Programmpunkten zu halten, die sich in der öffentlichen Diskussion befinden? Von Sandro Tsipouras.

    Mehr... +
  • voestalpine: Schuften im Paradekonzern

    Ich arbeite seit 2008 in der Voest auf 4-er Schicht. Das bedeutet mein Schichtrad beginnt mit 3 Frühschichten mit Arbeitsbeginn um 5 Uhr, 3 Mittelschichten mit Beginn um 13 Uhr und 3 Nachtschichten ab 21 Uhr. Danach habe ich 3 Tage frei. Faktisch sind es aber nur 2 Tage, da der letzte Tag eine Nachtschicht ist, die um 5 Uhr früh endet und 48 h später beginnt mein Arbeitsrad mit der Frühschicht um 5 Uhr von neuem. Dieses Schichtmodel besteht aus 4 Gruppen, sodass rund um die Uhr das ganze Jahr produziert wird.

    Mehr... +
  • IMT Russland: Von Brest-Litowsk bis Wladiwostok!

    Am 3. Und 4. Mai fand der 13. Kongress der Revolutionären Arbeiterpartei in Russland statt. Dutzende Delegierte stimmten dafür, sich mit den Kräften der Internationalen Marxistischen Tendenz (IMT) in Russland rund um die Zeitung „Brag Kapitala“ (Der Feind des Kapitals) zu vereinigen und sich als Gesamtorganisation der IMT anzuschließen.

    Mehr... +
  • Neuerscheinung: Ideologiekritik - Gegen die akademische Entstellung des Marxismus

    Das vorliegende Buch liefert eine Grundlage der marxistischen Philosophie und beantwortet Ansätze von „westlichen Marxisten“, der Identitätspolitik, der Intersektionalität und der Queer Theory.

    Mehr... +
  • Als der Akkord zu Denken anfing

    Vor einem Jahr habe ich begonnen in meiner aktuellen Firma zu arbeiten. Damit ihr euch das etwas vorstellen könnt: Wir arbeiten dreischichtig im Akkordsystem - ich in der Dauernachtschicht. Aufgrund meiner Arbeitserfahrung bin ich so einiges gewohnt, doch hier wird die übliche Dreistigkeit noch überboten.

    Mehr... +
  • KAV: Warum braucht es Dienststellenversammlungen?

    KAV. Nach einem besonders heißen Sommer gilt es den Verantwortlichen der österreichischen Gesundheitspolitik auch im Herbst einzuheizen. Weshalb und welche Art von Dienststellenversammlungen wir dafür brauchen, argumentiert Martin Gutlederer.

    Mehr... +
  • Was kann die Linke?

    Bei den Nationalratswahlen tritt die KPÖ mit einer eigenen Liste an. Ihr Motto „Wir können“.

    Mehr... +
  • Die nächste Krise

    Derzeit sind die Medien voll mit Panikmeldungen von der bevorstehenden Wirtschaftskrise. Es lohnt daher, sich den Zustand und die Entwicklung der Weltwirtschaft genauer anzusehen. Eine Analyse von Martin Zuba.

    Mehr... +
  • Der Grüne Weg zur Macht

    In den letzten Monaten haben im Windschatten der Bewegung gegen den Klimawandel in einer Reihe von europäischen Ländern, insbesondere in Deutschland, Grüne Parteien ungeahnte Umfragehöhen erreicht. Eine Analyse von Florian Keller.

    Mehr... +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5