Im Jahr 2008 stürzte der Weltkapitalismus in eine Krise, die zum Auslöser für Massenbewegungen auf der ganzen Welt wurde und dazu geführt hat, dass der Kapitalismus von ArbeiterInnen und Jugendlichen in Frage gestellt wird. Die Bourgeoisie verliert vor lauter Angst buchstäblich den Verstand. Von Sandro Tsipouras.

Dieses Referat diente als Einleitung zur einer Plenumsdiskussion über die Weltperspektiven für die Revolution auf unserem "Brot & Rosen"-Seminar 2021.

Eine Betriebsrätin im Sozialbereich berichtet über die Sparmaßnahmen, die bereits jetzt inmitten der Pandemie durch die Hintertüre eingeführt werden.

Ein auf einer chinesischen Videoplattform (Bilibili) bekannter junger Arbeiter starb im Januar 2021 in Armut. Er verhungerte in seiner Mietwohnung und sein Leichnam wurde erst Tage später von seinem Vermieter gefunden. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die soziale Lage sowie die explosive Stimmung in der chinesischen Arbeiterklasse. Sima Hei erzählt.

In einer Urabstimmung, die am 7.4. bis in die Nacht durchgeführt wurde, sprachen sich 63,9% der ArbeiterInnen des MAN-Werks gegen die Übernahme des Werks durch den Ex-Magna-Chef Sigi Wolf aus. Die Wahlbeteiligung war 94%, es stimmten Stammbelegschaft, Lehrlinge und Leiharbeitskräfte mit. Das ist ein klarer Kampfauftrag!

Beim diesem Workshop vom Brot & Rosen Seminar 2021 referierte eine Genossin der marxistischen Organisation „Czerwony Front” über die aktuelle Bewegung gegen das Abtreibungsverbot, die Abtreibungsgesetze in Polen, deren historischen Kontext und ihren Grundlage in den Klassenbeziehungen.

Weitere Artikel

(Datum: 23.04 19:00 - 23:59)
Beginn 23.4. um 19:00

Link für Zoom:

https://zoom.us/j/93838797438?pwd=MFc1ZTBXTmRMbEUrRjdiZk9qbGRtUT09

Meeting ID: 938 3879 7438
Passcode: aj7GQG

Vor zehn Jahren brachte die Selbstverbrennung von Mohamed Bouazizi in Tunesien das Fass zum Überlaufen. Die tunesische...

Warum wir MarxistInnen sind

Warum wir MarxistInnen sind

Für die 100. Ausgabe unserer Zeitung verfasst Alan Woods, Herausgeber von www.marxist.com einen Mehr...
Österreichperspektiven 2021

Österreichperspektiven 2021

Wir veröffentlichen hier das politische Leitpapier, das bei dem bundesweiten Online-Treffen von UnterstützerInnen Mehr...
  • 1
  • 2

Einige linke Parteien beziehen sich positiv auf den Nationalstaat. In Österreich argumentieren vor allem die KJÖ und die KPÖ Steiermark dafür, dass Linke keine vaterlandlosen Gesellen sein dürfen. Eine Replik von Mario Wassilikos.

Der wissenschaftliche Sozialismus steht auf drei Säulen: dem dialektischen Materialismus, dem historischen Materialismus und der marxistischen Ökonomie. Dieser Text gibt einen Einblick in die Methode des Marxismus, den dialektischen Materialismus. Von Rob Sewell.

Auf Social Media machen immer mehr Influencerinnen und Influencer mit Hashtags wie #selflove auf sich aufmerksam. Sie individualisieren Probleme und passen damit perfekt in die kleinbürgerliche egoistische Ideologie. Von Alma Lieckfeld, Funke Deutschland.

Weitere Artikel

Unser langjähriger Genosse und Freund Hans-Gerd Öfinger ist letzten Freitag gestorben. Die drei Funken würde es ohne ihn wahrscheinlich nicht geben. Als unermüdlicher Revolutionär und Marxist hat er eine tiefe Spur in der Geschichte der IMT hinterlassen. Wir veröffentlichen hier zwei Nachrufe und Erinnerungen.

Am 18. März 1871 ergriffen die ArbeiterInnen von Paris die Regierungsgewalt. Nach 72 Tagen an der Macht wurde die Pariser Kommune in der letzten Maiwoche blutig niedergeschlagen. Von Julia Brandstätter.

Feldkirch. Der Gedenkstein einer sozialistischen Widerstandskämpferin wurde „renoviert“ und dabei entpolitisiert. Tobi Reinhard beleuchtet Vergangenheit und Aktualität des Antifaschismus.

Weitere Artikel
Watch the video