Seit 50 Jahren untersucht die IMAS-Neujahrsumfrage die Stimmungslage – so pessimistisch wie heuer waren die ÖsterreicherInnen dabei noch nie. Die Arbeiterbewegung muss ein eigenständiges Anti-Krisenprogramm durchsetzen.

Die Schulen versinken im Chaos zwischen Lockdowns und Öffnungen, Präsenz- und Onlineunterricht. Die Omikron-Welle gibt dem unterfinanzierten Schulsystem den Rest. Von der Funke-Redaktion.

Seitdem im August die Taliban die Macht in Afghanistan übernommen haben, verschlechtert sich die Lage jeden Tag mehr und mehr. Von Wasil Faizi.

Die App „Flex“ wurde 2015 unter dem Vorwand, Lieferungen innerhalb von 24 Stunden zu garantieren, eingeführt. Lieferanten arbeiten als Scheinselbstständige unter prekären Verträgen, während „Flex“ jeden ihrer Schritte verfolgt. Der Arbeiter bei Amazon wurde endgültig zu einer zufälligen Zahl in den Rechnungen zur Maximierung der Profite reduziert. Von Oliver Brotherton.

Wir unterziehen die Postmoderne am Beispiel ihres bekanntesten Vertreters Foucault einer marxistischen Kritik und erklären warum das für die politische Praxis relevant ist. (2. Vortrag der MIAU-Reihe im Herbst 2021)

Es soll keine Erleichterungen bei der Matura geben. Geld für Bonzen ist da, doch Schule und Schüler sind der Regierung egal. Es braucht Schulstreiks und Demos, nicht nur für eine angepasste Matura, sondern ein vollfinanziertes Schulsystem und den Sturz dieser Regierung der Reichen! Findet hier auch unser Flugblatt.

Weitere Artikel
Keine Veranstaltungen gefunden
Warum wir MarxistInnen sind

Warum wir MarxistInnen sind

Für die 100. Ausgabe unserer Zeitung verfasst Alan Woods, Herausgeber von www.marxist.com einen Mehr...
Österreichperspektiven 2021

Österreichperspektiven 2021

Das folgende Perspektiv-Dokument wurde Mitte Oktober 2021 verfasst und bei einer Funke-LeserInnen- und Mehr...
  • 1
  • 2

Wir unterziehen die Postmoderne am Beispiel ihres bekanntesten Vertreters Foucault einer marxistischen Kritik und erklären warum das für die politische Praxis relevant ist. (2. Vortrag der MIAU-Reihe im Herbst 2021)

Die Klimakonferenz COP26 in Glasgow hat einmal mehr gezeigt, dass die Herrschenden zu keiner Lösung der Klimakrise fähig sind. Lukas Frank über das Scheitern des Gipfels und die Notwendigkeit einer antikapitalistischen Klimabewegung. Von Lukas Frank.

Mit der Anordnung, den Bau des Lobbautunnels zu stoppen, hat sich die grüne Ministerin Gewessler einige Sympathien in der Jugend erhaschen können. Während der Stopp eines weiteren sinnlosen Betonprojekts begrüßenswert ist, wirkt dieser Beschluss wie reine Show-Politik. Von Lukas Frank.

Weitere Artikel

Immer mehr junge Menschen stimmen uns MarxistInnen zu, wenn wir sagen, es braucht eine Revolution. Doch wie sieht eine Revolution eigentlich aus? Wie kommt es dazu und welchen Gesetzen folgt sie? Seit 2018 gibt es im Sudan eine revolutionäre Bewegung, die diese Fragen konkret veranschaulicht. Von Florian Degen.

Vor einhundert Jahren, am 31. Mai und am 1. Juni 1921, brachen in Tulsa, Oklahoma, sogenannte „Rassenunruhen“ aus. Trotz mutiger und verzweifelter Versuche der schwarzen BewohnerInnen von Tulsa, die Pogromisten zu bekämpfen, wurden bei diesen Ereignissen schätzungsweise 300 Schwarze ermordet. Die wahren Ereignisse, die zu diesem Blutbad führten und die ein direktes Resultat der jahrhundertelangen „Teile und Herrsche“-Politik der amerikanischen herrschenden Klasse sind, werden bis heute verschwiegen. VonJohn Peterson, 1. Juni 2021.

Das vorliegende Vorwort von Alan Woods, geschrieben zum 100. Jubiläum der Revolution 2017, bietet einen Überblick über die Entstellungen der Oktoberrevolution von Bürgerlichen, Reformisten und Stalinisten. Es gibt gleichzeitig einen guten Überblick über die Russische Revolution, ihre Degeneration bishin zum Zusammenbruch der Sowjetunion.

Weitere Artikel
Watch the video