…wird ein Feuer entfachen!

"An die nationalen und internationalen Zivilgesellschaften..."

Das EZLN und seine Bündnispartner
Was 1994 die Angriffe des mexikanischen Militärs auf die zapatistische Zivilbevölkerung und die Milizen aufhielt - und dabei sowohl die Guerrilla als auch die Regierung überraschte - war die Massendemonstration vom 12. Jänner. Die Menschen strömten zu hunderten und tausenden auf den Zócalo, um das Ende des Krieges zu fordern.

Weiterlesen: "An die nationalen und internationalen Zivilgesellschaften..."

9/11 - 2 Jahre danach

Heute vor 2 Jahren sah die Welt ungläubig, wie absichtlich zwei Flugzeuge in die New Yorker Zwillingstürme krachten. In wenigen Minuten zerbrach Amerikas Traum der Unverwundbarkeit in einen Haufen von deformierten und brennenden Trümmern. Eine unheimliche Dunkelheit ließ sich über der Stadt nieder. Als aus dem Chaos Menschen hervortraten, waren sie mit Staub bedeckt und sahen aus wie etwas aus der entfernten, wilden Vergangenheit.

Weiterlesen: 9/11 - 2 Jahre danach

Die Welt nach dem Irakkrieg

Vom Standpunkt des US-Imperialismus gesehen, hat der Irakkrieg nichts gelöst, sondern weltweit zu einer Phase größerer Instabilität geführt. Die Welt ist momentan ein noch unruhigerer, unbeständigerer und gefährlicherer Ort als vor einigen Monaten.

Weiterlesen: Die Welt nach dem Irakkrieg