★ Klima retten
★ Konzerne enteignen
★ Kapitalismus abschaffen

 

15/100

★ Unser Kurzprogramm für die Klimabewegung: Profit zerstört den Planeten - Für eine antikapitalistische Klimabewegung!

★ Wie weiter nach den Earth Strikes? Fridays for Future am Scheideweg: Fridays for Future: "Umweltpartnerschaft" oder Klimarevolution?

Warum kämpfen wir gegen den Kapitalismus, wenn wir gegen den Klimawandel demonstrieren? Viele Streiks hatten das Motto „wir streiken bis ihr handelt.“ Doch die Politik handelt nicht, sondern verkauft uns weiterhin für blöd. Zwar wird eifrig Wahlkampf mit dem Thema Klimawandel gemacht, aber eine wirkliche Lösung ist nicht in Sicht.

Im Kapitalismus zählt nur die Jagd nach dem Profit. Dabei ist es Konzernen wie der OMV oder der Raiffeisen egal, ob für dieses Ziel das Leben von Menschen oder eben die Umwelt und das Klima zerstört wird. In einer sozialistischen Gesellschaft könnte stattdessen die Allgemeinheit demokratisch entscheiden, was und wie produziert wird.

So könnten die Arbeiterinnen und Arbeiter den Klimawandel selbst aufhalten, indem zum Beispiel massiv in ein gut ausgebautes, kostenloses öffentliches Verkehrsnetz und eine schnelle Umstellung auf erneuerbare Energien investiert wird. Heute dagegen werden wir alle als „unverantwortliche KonsumentInnen“ für den Klimawandel verantwortlich gemacht und sollen etwa mit CO2-Steuern auch dafür zahlen, während die Politik sich weiterhin schützend vor die EigentümerInnen der großen Automobil- und Energiekonzerne stellt, deren gigantische Profite nicht um einen Cent geschmälert werden, während sie weiterhin die Umwelt zerstören.

Deshalb wollen wir am Earth-Strike-Tag deutlich aufzuzeigen, dass Klimawandel und Kapitalismus untrennbar verknüpft sind.

Komm zu den antikapitalistischen Treffpunkten in :

  • Wien: 11:30 Westbahnhof / 14:00 Karlsplatz
  • Graz: 11:59 Griesplatz
  • Vlbg: 10:00 Bhf Bregenz
  • Linz: 11:57 Bahnhofplatz
  • Salzburg: 16:00 Hauptbahnhof

 

Werde aktiv!


    

  • IMT Statement: Für revolutionären Wandel statt Klimawandel! +

    Die internationale Klimastreikbewegung hat weltweit Wellen geschlagen. Im Zuge mehrerer globaler Aktionstage im Verlaufe des letzten Jahres bestreikten Millionen junger Menschen aus über 100 Ländern ihre Schulen und schlossen sich den Fridays for Future Protesten an. Sie fordern sofortiges Handeln Mehr...
  • Warum wir gegen die CO2-Steuer sind +

    Der Nationalratswahlkampf 2019 dreht sich ganz um die Klimafrage. Alle Parteien zaubern jetzt ihre „Lösungen“ für den Klimawandel hervor. Die heißest debattierte Forderung ist jene der CO2-Steuer, die von den Grünen, NEOS, der Liste Jetzt! und der Sozialistischen Jugend verteidigt Mehr...
  • Der Grüne Weg zur Macht +

    In den letzten Monaten haben im Windschatten der Bewegung gegen den Klimawandel in einer Reihe von europäischen Ländern, insbesondere in Deutschland, Grüne Parteien ungeahnte Umfragehöhen erreicht. Eine Analyse von Florian Keller. Mehr...
  • Klimafragen sind Klassenfragen +

    Die Anfang Februar veröffentlichte neueste Bericht des UNO-Weltklimarats IPCC ließ für einige Tage aufhorchen und löste eine hektische Debatte über die Folgen der zunehmenden Erderwärmung aus. Wir haben es schwarz auf weiß: Nicht nur in Bangladesh oder der Sahelzone, sondern Mehr...
  • Für eine antikapitalistische Klimabewegung! +

    „Was man nicht aufhalten kann, versucht man zu vereinnahmen“, das denken sich wohl die bürgerlichen Parteien im Bezug auf die Klimastreikbewegung. Sandro Tsipouras analysiert. Mehr...
  • Klimachaos: Kapitalismus ist Schuld +

    Während global die Temperaturen steigen, können die KapitalistInnen nichts anderes tun, als machtlos zuzuschauen. Am Ende des Tages ist es ihr System selbst, das an der Zerstörung schuld ist. Mehr...
  • Sozialismus gegen Klimawandel +

    Die Debatte über den Klimawandel ist mit der Rede der 15-jährigen Greta Thunberg bei der Klimakonferenz der UN wieder in der Öffentlichkeit angekommen. Eine sozialistische Perspektive von Felix Bernfeld. Mehr...
  • Wie weiter mit den Klimastreiks? +

    Die nächste Runde internationaler Schulstreiks gegen den Klimawandel steht für morgen ins Haus. Eine Analyse zum Zustand der Bewegung der Funke-Redaktion. Mehr...
  • Die Regierung stellt sich gegen die Klimaproteste – Weg mit dieser Regierung! +

    Im jüngsten Erlass des Bildungsministeriums stellt die schwarz-blaue Regierung ihre Linie zu den Klimastreiks unmissverständlich dar: zukünftige Schulstreiks sollen strikt verboten werden. Mehr...
  • 50.000 streiken gegen Klimawandel +

    Am 15.3.2019 traten in ganz Österreich zehntausende Schülerinnen und Schüler in den Streik und gingen in 12 Städten auf die Straße. Eine Analyse von Florian Keller. Mehr...
  • 1
  • 2

Demonstration Klimawandel Klimaschulstreiks

Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L

Artikel aus der Kategorie

Die Regierung Kurz II ist eine Regierung der sozialen Angriffe im umfassendsten Sinn. Es gilt die Intensivierung des Klassenkampfes vorzubereiten.

Der Kampf um Lohngerechtigkeit hat die Beschäftigten des Wiener Gesundheitswesen aus einem alptraumhaften Dornröschenschlaf wachgerüttelt. Martin Gutlederer über Ergebnisse und Perspektiven.

„In Italien streiken sie ja bei jeder Kleinigkeit“ – wie sich die italienische Arbeiterschaft diesen Ruf erarbeitete, und wie ein Gegenmodell zum sozialpartnerschaftlichen Kurs des ÖGB aussehen könnte, beschreibt Konstantin Korn.

Als Teil unserer Abo-Kampagne veröffentlichen wir eine Reihe von Artikeln über die Bedeutung der Arbeiterpresse für die Arbeiterbewegung. Rosa Luxemburg und die von ihr mitverfassten Spartakusbriefe sowie die "Rote Fahne" sind dabei nicht wegzudenken.

Der Funke kämpft für ein sozialistisches Programm in der Arbeiter- und Jugendbewegung. Wir geben dir drei Gründe, warum es sich lohnt, den „Funke" zu unterstützen und ein Abo zu nehmen. Das Ziel: 100 neue Abos.

Als Teil unserer Abo-Kampagne veröffentlichen wir eine Reihe von Artikeln über die Bedeutung der Arbeiterpresse für die Arbeiterbewegung. Anlässlich des Jahrestags vom Hainfelder Parteitag, der zum Jahreswechsel 1888/89 stattfand, lassen wir den Parteigründer der Sozialdemokratie in Österreich, Victor Adler, zu Wort kommen.

Weitere Artikel

(Datum: 25.01 18:00 - 20:00)
Im Nationalratswahlkampf, der auch geprägt war von der Klimabewegung konnten sich die Grünen als diejenigen verkaufen, die Umweltschutz wieder ins Parlament bringen. Aber auch den Kampf gegen Sozialabbau, Sexismus und Rassismus schrieben sie sich auf ihre Fahnen.
Geblieben ist davon nichts - das Programm, welches die neue Grün-Türkise Regierung vorgelegt hat ist vor allem eine Fortführung der...

Warum wir MarxistInnen sind

Warum wir MarxistInnen sind

Für die 100. Ausgabe unserer Zeitung verfasst Alan Woods, Herausgeber von www.marxist.com einen Mehr...
Österreichperspektiven 2019

Österreichperspektiven 2019

Die folgenden Perspektiven wurden am 1. Dezember 2018 bei einer Konferenz der Funke-UnterstützerInnen Mehr...
  • 1
  • 2

In dem ersten Teil des Artikels (Funke Nr. 178) haben wir uns damit befasst, woher das Konzept der Linken Erzählung, das seit einigen Jahren in der weltweiten Linken grassiert, kommt. Wir haben analysiert, dass es philosophisch auf einer idealistischen Basis steht, die davon ausgeht, dass die Realität aus Geschichten besteht. Daraus fließt, dass der Kapitalismus nicht wirklich bekämpft wird, weil man ihm ebenfalls nur mit ‚alternativen‘ Geschichten begegnet. In Teil 2 beschäftigen wir uns mit der aus dem Konzept fließenden Praxis. Von Yola Kipcak.

Der russische Revolutionär Leo Trotzki formulierte die Theorie nach seinen Erfahrungen der (gescheiterten) Russischen Revolution 1905. Er stellte sich die Frage, ob die Bourgeoisie in einem rückständigen Land wie Russland noch eine progressive Rolle spielen und daher ein „Bündnispartner“ der Arbeiterklasse sein könnte.

„Die Linke braucht eine neue Erzählung“ – dieser Gedanke beschäftigt die Linke in Österreich und weltweit bei dem Versuch, eine neue Alternative aufzubauen. Was steckt hinter dem Konzept und kann es uns helfen? Eine Analyse von Yola Kipcak.

Weitere Artikel

„In Italien streiken sie ja bei jeder Kleinigkeit“ – wie sich die italienische Arbeiterschaft diesen Ruf erarbeitete, und wie ein Gegenmodell zum sozialpartnerschaftlichen Kurs des ÖGB aussehen könnte, beschreibt Konstantin Korn.

Als Teil unserer Abo-Kampagne veröffentlichen wir eine Reihe von Artikeln über die Bedeutung der Arbeiterpresse für die Arbeiterbewegung. Rosa Luxemburg und die von ihr mitverfassten Spartakusbriefe sowie die "Rote Fahne" sind dabei nicht wegzudenken.

Als Teil unserer Abo-Kampagne veröffentlichen wir eine Reihe von Artikeln über die Bedeutung der Arbeiterpresse für die Arbeiterbewegung. Anlässlich des Jahrestags vom Hainfelder Parteitag, der zum Jahreswechsel 1888/89 stattfand, lassen wir den Parteigründer der Sozialdemokratie in Österreich, Victor Adler, zu Wort kommen.

Weitere Artikel