…wird ein Feuer entfachen!

Rund 600 Beschäftigte stimmten auf einer Versammlung auf dem römischen Flughafen Fiumicino dafür, in den Streik zu treten und wählten ein Streikkomitee. Sie verlangen die Verstaatlichung des Unternehmens.

Die Mitarbeiter wollen in letzter Minute einen Sanierungsplan verhindern, der den Verkauf der mardoden Fluglinie an das Investorenkonsortium Cai sowie die Kürzung von bis zu 3500 Stellen vorsieht. Auf Spruchbändern forderten sie die Verstaatlichung Alitalias. Der Carrier fliegt täglich Verluste in Höhe von 3 Mio. Euro ein. Cai möchte die gesunden Teile der Fluglinie aufkaufen und den Betrieb am 1. Dezember neu aufnehmen. Die Gewerkschaftsführung hatte zuvor dem Sanierungsplan bereits zugestimmt. Nun stehen die Zeichen auf Sturm. Mehr auf www.ftd.de.




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L