Am 1. Juli findet eine Großdemo für das Bleiberecht von Arigona Zogaj statt. Der Funke ruft all seine LeserInnen und UnterstützerInnen auf an dieser Demo teilzunehmen.

 

Unterstütze unsere Abo-Kampagne:
143/200

Demo: Für eine menschenwürdige Asylpolitik!

Die Familie Zogaj wurde zum Symbol für das Elend der österreichischen Asyl- und Einwanderungspolitik - und für deren Erbarmungslosigkeit. Mit dem Befehl zur „unverzüglichen Ausreise" krönen das Innenministerium und die Behörden ihr menschenverachtendes Vorgehen in diesem Fall.

Seit Jahren schon wird diese Familie politisch zerstört. Und die Zogajs sind kein Einzelfall. Seit Jahren schon werden viele andere Familien aus ihrem längst vertrauten Umfeld herausgerissen. Kinder dürfen die Schule nicht fertig machen. Fußballer werden vom Training weg in Schubhaft genommen. Familien bei Nacht und Nebel aus den Betten geholt, damit ihre Nachbarn und Nachbarinnen es nicht rechtzeitig bemerken. Wir fragen: Wie daneben ist das denn?

Und wir sagen: Genug ist genug!

Deshalb demonstrieren wir für ein Sofortiges humanitäres Bleiberecht für die Familie Zogaj!
Außerdem wollen wir uns auf dieser Demo gegen jede Form des Staatsrassismus wenden!

Donnerstag, 1. Juli 2010, 19 Uhr, Heldenplatz (Wien)


Siehe auch: Der Fall Arigona: Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht"


Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L

Artikel aus der Kategorie