Am 18./19. November organisieren die SJ 9 und die SJ 8-Offensiv gemeinsam ein Seminar. Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars sind der revolutionäre Prozess in Lateinamerika, marxistische Gewerkschaftstheorie und -praxis, die Linke in Osteuropa, Austromarxismus und China.

Wann: 18./19. November 2006
Wo: Lustkandlgasse 10/1, 1090 Wien
(U6 Volksoper/Währingerstr.)

Samstag, 18. November:

Check-In (ab 9.30 Uhr)

Workshops (10-12 Uhr):

Chinas langer Marsch zum Kapitalismus
Ist China eine "sozialistische Marktwirtschaft, oder kapitalistisch restauriert? Wohin geht China? Wie schauen die Perspektiven des Klassenkampfs aus? Diskussion mit einer Genossin, die ein Jahr in China lebte.

Perspektiven der Venezolanischen Revolution
Am 3. Dezember finden in Venezuela Präsidentschaftswahlen statt. Chávez spricht vom "Sozialismus des 21. Jhdts.". Doch in der bolivarischen Bewegung tobt ein Kampf zwischen bürokratischer Konterrevolution und revolutionären Kräften. Welche Rolle spielt die ArbeiterInnenbewegung? Mit Jorge Martin (Hands off Venezuela)

Wieviel Marxismus braucht die Gewerkschaft?
Wie soll die Zukunft der Gewerkschaft aussehen? Was können MarxistInnen zur Reform des ÖGB beitragen?


Workshops (14-16 Uhr):

Mexikos revolutionäres Erwachen
Wohin entwickelt sich die Massenbewegung gegen den Wahlbetrug bei den Präsidentschaftswahlen in Mexiko? Eine Veranstaltung mit der Mexiko-Plattform.

Austromarxismus - Der "dritte Weg, zum Sozialismus?
Wir diskutieren mit Franz Koskarti (FSG in der WGKK) über die historische Rolle und die aktuelle Bedeutung des Austromarxismus in der ArbeiterInnenbewegung.

Wie können wir eine starke SJ aufbauen?
Diskussion mit dem neuen Verbandsvorsitzenden der SJÖ, Torsten Engelage.

In memoriam Ted Grant -
In Verteidigung des Marxismus


Diesen Sommer verstarb der britische Marxist Ted Grant. Ted Grant war einer der Pioniere und Wegbereiter des internationalen Marxismus. Seine Analysen zum Zweiten Weltkrieg, zur Entwicklung des Kapitalismus nach 1945, zum Stalinismus und zur antikolonialen Revolution wie zur Rolle der Sozialdemokratie stellen einen wichtigen Beitrag zur Verteidigung und Weiterentwicklung des Marxismus dar.
Bei dieser Veranstaltung soll sein Leben und Werk wie auch sein theoretisches und organisatorisches Erbe vorgestellt werden.

Es sprechen
Alan Woods
(Redakteur von marxist.com, Liveschaltung aus Caracas)
und
Jorge Martin (Hands off Venezuela)

Wann: Samstag, 18. November, um 18 Uhr
Wo: Lustkandlg. 10/1, 1090 Wien (U6 Volksoper)

anschließend Fest
(alle Einnahmen gehen an den Ted Grant-Commemoration Appeal

Sonntag, 19. November:

Workshops (10-12 Uhr):


Socialismo o muerte - Wohin geht Kuba?
Alle fragen sich, wie die Ära nach Fidel Castro bringen wird? Gibt es auf Kuba eine sozialistische Perspektive. Wir diskutieren mit GenossInnen der ÖKG.

Die Linke in Osteuropa
Diskussion mit GenossInnen aus der Ukraine, Ungarn und Tschechien über die ökonomische, soziale und politische Lage in Osteuropa und die Perspektiven der Linken.

Rote Schreibwerkstatt
Die Funke-Redaktion organisiert an diesem Wochenende außerdem eine "Rote Schreibwerkstatt". In Theorie und (viel) Praxis sollen die TeilnehmerInnen den ersten Schritt zu KorrespondentInnen einer revolutionären Zeitung machen können.





Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L