…wird ein Feuer entfachen!
  • Schulstreiks gegen den Klimawandel erschüttern seit einigen Monaten eine ganze Reihe europäischer Länder. Zehntausende Schülerinnen und Schüler gingen unter anderem in der Schweiz, Belgien, Deutschland, Dänemark und Schweden auf die Straße.

  • Uns erreichte ein Leserbrief eines Schülers, der sich über die Qualität des Schulessens beklagt. Jede Mahlzeit kostet pro Kind 3,80€. Von Leo Markin

  • Ob als Samstags-, Abend- oder Ferialkraft, immer mehr Schüler gehen neben der Schule arbeiten. Schon allein der Titel der Studie „Schule und Job. Vom Nacheinander zum Nebeneinander“ des Deutschen Jugendinstituts aus dem Jahr 2004 zeigt auf, dass zusätzlich zum früheren „Sommerjob“ immer mehr auch während der Schulzeit gearbeitet wird. Von  Marie Sottopietra, Schülerin aus Vorarlberg

  • Schule. Eine neue Regierungsvorlage, präsentiert von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP), sieht vor, dass in Zukunft die Maßnahmen für Schulschwänzen erheblich verschärft werden. Von Hannah Ernst.

  • Insgesamt 10.000 Menschen demonstrierten am Montag gegen die Angelobung der neuen Regierung in Wien. Verschiedene Demozüge trafen sich am Heldenplatz, um dort gemeinsam und lautstark gegen die Angelobung der neuen Regierung zu protestieren.

  • Das Borg Lauterach betitelt sich wie jede andere Schule als demokratisch. Mit einem Schulgemeinschaftsausschuss sei höchste Demokratie zwischen SchülerInnen, Lehrpersonen und Eltern gegeben. Die jüngsten Ereignisse malen ein anderes Bild. Eine Schülerin berichtet.

  • Seit über zwei Monate fegt eine Protestwelle der Jugend durch Brasilien. Staatliche Einrichtungen, viele Universitäten und mehr als 1000 Schulen wurden besetzt. Martin Halder berichtet. 

  • Gehorsam und kreativ, sich unterordnend aber sich „was trauen“, innovative Köpfe und zahme Arbeitsmaschinen – die Anforderungen unseres Systems an SchülerInnen sind zahlreich und widersprüchlich. Was Bildung ist und wie man sie bekommt ist auch unter den Bürgerlichen ein umstrittenes Thema. Von Yola Kipcak.

  • Das Thema Bildung wird dieser Tage wieder heiß diskutiert. Der jüngste Pisa-Bericht wurde soeben veröffentlicht und Schulreformen beschäftigten die aktuellen Regierungsverhandlungen. SchülerInnen rüsten gegen das Benotungssystem der Zentralmatura zum Streik und die AHS- und BHS-LehrerInnen schäumen ob der Verschlechterungen durch das neue Dienstrecht. Die Schule könnte zum Brennpunkt eines Winters der Unzufriedenheit werden. Eine Analyse der Funke-Redaktion.

  • Ein brutaler Polizeiangriff gegen protestierende SchülerInnen in Valencia, die ihren Unmut über die Kürzungen im Bildungswesen und gegen die polizeiliche Repression kundtaten, hat in ganz Spanien eine Welle der Empörung ausgelöst. Ein Bericht mit Videos von unserer spanischen Schwesterzeitung Lucha de Clases.

  • Eine Stellungnahme der Funke-Redaktion zum Verhältnis zwischen SJ und AKS und wie eine marxistische SchülerInnenarbeit ausschauen sollte.

  • Ein erfolgreichen SchülerInnenstreik organisierten am 19. November die SJ und die AKS Wels. Ein Bericht findet sich auf "Schule brennt".

  • Beim Bundesvorstand der SchülerInnen der GPA-djp-Jugend brachte sich unser Genosse Benedikt Brunner auf der Grundlage des folgenden Antrags in die Diskussion zu den Aufgaben der Gewerkschaftsjugend ein.

  • Die SJ Vorarlberg, die linke SchülerInnenzeitung "Signal" und die AKS Wien rufen im Rahmen des bundesweiten Aktionstags am 5.November an den Unis zu Schulstreiks auf.

  • Zehntausende Schülerinnen und Schüler füllten am vergangenen Freitag die Straßen der Wiener Innenstadt. Ein Rückblick auf diesen bewegten Tag in Bildern.

  • Gestern Freitag gingen in ganz Österreich mehr als 60.000 Schülerinnen und Schüler für ihre Rechte auf die Straße. Allein in Linz waren es mindestens 15.000.

  • Rechtzeitig zum heutigen SchülerInnenstreik, bei dem sich zur Zeit 10.000e SchülerInnen in ganz Österreich beteiligen, erschien die neue Ausgabe der Zeitung von marxistischen SchülerInnen. Sie steht hier zum download bereit (5MB).

  • Dieses Flugblatt zum Aufruf zum heutigen Schülerstreik verteilten UnterstützerInnen des Funke heute morgen vor etlichen Wiener Schulen.

  • Über 10.000 Schülerinnen und Schüler gingen am Montag gegen Verschlechterungen im Bildungsbereich auf die Straße. Auch in Linz gab es eine Demonstration, zu der die SJ Linz/Römerberg aufrief.

  • Unter dem Motto "Eure Krise zahlen wir nicht!" organisiert ein breites Bündnis einen bundesweiten Schulstreik für den 20. April.