…wird ein Feuer entfachen!
  • Angeklagt wegen Zivilcourage und Antifaschismus

    „Recht sprechen heißt nicht Gerechtigkeit sprechen“ lautet ein zentraler Rechtsgrundsatz. Die Frauenberatungsstellen wissen seit langem um die Richtigkeit dieser Aussage. Mit der jüngsten Verurteilung zweier Gewerkschafter, die sich gegen einen Nazi-Angriff zu Wehr setzten, scheint Justitia ihre blinden (rechten) Flecke weiter auszubauen. Von Lis Mandlund Axel Magnus.

  • Für eine Gesundheitsgewerkschaft!

    Die CaRevolution ist in eine neue Phase getreten. Aus Zorn über das schlappe Verspielen des Arbeitskampfs in Salzburg lud der Initiator der CaRevolution, Fabian Dworzak, zu einem österreichweiten Arbeitstreffen am 17. April, um über neue gewerkschaftliche Wege zu beraten. Martin Wieland war für uns dabei und berichtet.

  • Was wird aus der ÖIAG?

    ÖIAG. Die EisenbahnerInnen wehren sich entschieden gegen eine Eingliederung der ÖBB in die Privatisierungsagentur ÖIAG. Dieser Kampagne ist jeder Erfolg zu wünschen. Doch die Argumente der Gewerkschaft vida greifen etwas zu kurz, meint Agnes Friesenbichler.

  • Betriebsratskonferenz stellt Weichen für heißen Sommer bei den Eisenbahnen

    Mehr als 300 BetriebsrätInnen aus allen Eisenbahnunternehmen füllten den Saal der AK NÖ und berieten über die weitere Vorgangsweise in den Kollektivvertragsverhandlungen, die aufgrund der Provokationen seitens der Wirtschaftskammer unterbrochen wurden.

  • Fraktionen im ÖGB - ein Selbstzweck?

    Fraktionswesen. AK-Wahlen und Personalvertretungswahlen rücken heuer die Fraktionen in der Gewerkschaftsbewegung wieder einmal ins öffentliche Bewusstsein. Ein Diskussionsbeitrag von Johann Linsmaier über das Fraktionswesen. 

  • Wie können wir Streiks gewinnen?

    Der Klassenkampf von oben wird immer härter geführt. Aufgrund der Unternehmeroffensive müssen wir wieder lernen, wie wir uns in Arbeitskämpfen durchsetzen können. Der Gewerkschaftsaktivist Harry De Boer beschreibt seine Erfahrungen.

  • Diskussion: Organisieren und kämpfen - Für Arbeitsrechte, höhere Löhne und starke Kollektivverträge

    Wann: Montag, 28. Oktober, Beginn: 19 Uhr
    Wo: Lustkandlgasse 10/1, 1090 Wien (Nähe U6 Volksoper/Währingerstr.)

  • Faurecia Angell-Demmel: "Moderne Sklaverei"

    In der Fabrik des Autozulieferbetriebs Angell-Demmel Faurecia in Kennelbach (Vorarlberg) herrschen Zustände, die mehr an das 19. als an das 21. Jahrhundert erinnern. Folgende Artikel basieren auf Gesprächen mit Arbeitern dieses Werks. Nun berichtete auch der ORF in "Vorarlberg heute" und ließ die Rolle der SJ Vorarlberg nicht unerwähnt.

  • PRO-GE Steiermark: Arbeiter treffen auf "Arbeiterbuam"

    Bericht von der PRO-GE Landeskonferenz. Von unserem Korrespondenten aus der Steiermark.

  • Sparen, kürzen, streichen? - Nicht mit uns! (Editorial Funke Nr. 117)

    Die ArbeitnehmerInnen zahlen einen hohen Preis für die Krise des Kapitalismus. Die Gewerkschaftsbewegung steht angesichts steigender Preise, stagnierender Löhne und einer allgemeinen Kapitaloffensive vor einer großen Herausforderung.

  • Lehrlinge sind keine "unbrauchbaren Analphabeten" - Aufruf zur Protestkundgebung, 16.12.2012

    Mario Plachutta, Chef einer renomierten Restaurantkette, bezeichnete Lehrlinge jüngst als „unbrauchbare Analphabeten“ und als „Spiegelbild einer verrotteten Gesellschaft“. Von Arbeitsschutzbestimmungen für Lehrlinge will er nichts wissen. Statt in die Lehrlingsausbildung zu investieren, verlangen Restaurantbesitzer immer häufiger, dass arbeitslose Köche aus Griechenland und Spanien angeworben werden sollen!

  • 14N - Kundgebung in Solidarität mit dem Europäischen Generalstreik

    Wo: Österreichische Nationalbank (Otto Wagner-Platz 3, 1090 Wien)
    Wann: Mi., 14. November 2012, 16-18 Uhr

  • Die Krise des Kapitalismus, die Krise der Arbeiterbewegung und unsere Aufgaben

    Auf unserer jüngsten bundesweiten Redaktionssitzung wurde folgendes Perspektivdokument diskutiert und verabschiedet. Es liefert die politische Grundlage für die Arbeit der Funke-Strömung in der kommenden Periode.

  • 14N - Europaweite Proteste gegen die Krise

    Am 14. November finden in einer Reihe von europäischen Ländern Generalstreiks statt, und der EGB hat zu einem europaweiten Aktionstag aufgerufen. Der Widerstand gegen die Krise weitet sich aus. Von Gernot Trausmuth.

  • Dokumentation: Vom Plan der CGT zur Eroberung der Macht

    Wir veröffentlichen hier den Text einer Rede auf dem nationalen konföderierten Komitee (CCN) des französischen Gewerkschaftsdachverbandes, CGT, gehalten am 18./19. März 1935 von Alexis Bardin, einem Delegierten der Gewerkschaften des Departements Isere. In Wirklichkeit wurde die ganze Rede von Leo Trotzki geschrieben, der sich zu dem Zeitpunkt als politisch Asylsuchender in Frankreich aufhielt.

  • Wurde das Schlimmste noch einmal verhindert? - Bilanz des KV-Verhandlungen in der Maschinen- und Metallwarenindustrie

    Der Abschluss bei den KV-Verhandlungen in der Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI) nach einem 17stündigen Verhandlungsmarathon brachte ein sehr widersprüchliches Ergebnis. Eine Stellungnahme der Funke-Redaktion.

  • Generalangriff der Unternehmer - Metaller rüsten sich zum Gegenschlag

    Die Gewerkschaften riefen und 1025 Betriebsräte aller sechs Fachbereiche der Metallindustrie versammelten sich am Mittwoch um den Bericht der Chefverhandler Rainer Wimmer und Karl Proyer zu den ersten drei Verhandlungsrunden zu hören, darüber zu beraten und die nächsten Schritte zu setzen. Emanuel Tomaselli berichtet von einer denkwürdigen Betriebsrätekonferenz in Amstetten.

  • Ein KV, 5% !

    Die SJV lädt zum Lehrlingsstammtisch im JUZ Graf HUGO in Feldkirch. Wir diskutieren mit Rifat Keles, Betriebsrat bei Collini in Bludesch.
    Wann? Sonntag, 30. September 2012, 17 Uhr
    Wo? Juz Graf Hugo - Feldkirch

  • PRO-GE will den gemeinsamen Metaller-KV verteidigen und fordert 5 % mehr Lohn

    PRO-GE-Chef Kollege Reinhard Wimmer kündigt im heutigen Ö1-Morgenjournal (19.9.2012) die Verteidigung des gemeinsamen Metaller-KV und das Ringen um einen hohen Lohnabschluss an. Die PRO-GE ist nicht bereit die "heilige Erde" des gemeinsamen KV kampflos aufgeben. Jetzt gilt es gemeinsam zuzupacken, meinen Emanuel Tomaselli und Gernot Trausmuth von der Funke-Redaktion.

  • Diskussion: Organisieren und kämpfen - für Arbeitsrechte und Kollektivverträge

    Diskussionsveranstaltung zum Konflikt um den Metaller-Kollektivvertrag und Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit in der Krise.
    Wann: Mittwoch, 26. September 2012, Beginn 19 Uhr
    Wo: Lustkandlgasse 10/1, 1090 Wien (bei U6 Währingerstraße/Volksoper)