Heuer feiern wir das 100jährige Jubiläum des Internationalen Frauentages. Die SJ Alsergrund nimmt dies zum Anlass und veranstaltet am Wochenende 19./20. März ein Anti-Sexismus-Seminar.

 

Unterstütze unsere Abo-Kampagne:
136/200



"Wir müssen Sorge tragen, dass der Frauentag nicht nur eine glänzende Demonstration für die politische Gleichberechtigung des weiblichen Geschlechts, sondern darüber hinaus der Ausdruck einer Rebellion gegen den Kapitalismus, eine leidenschaftliche Kampfansage all den reaktionären Maßnahmen der Besitzenden, und ihrer willfährigen Dienerschaft, der Regierung, ist“.
Clara Zetkin, 1911

Heuer feiern wir das 100jährige Jubiläum des Internationalen Frauentages. Dennoch kann, egal ob Schule, Arbeitsplatz oder Privatleben, in vielen Lebensbereichen von Gleichberechtigung noch lange nicht die Rede sein. Dies nehmen wir zum Anlass uns in einem zweitägigen Seminar genauer mit dem Thema Kapitalismus und Frauenunterdrückung auseinanderzusetzen und Strategien der Frauenbefreiung diskutieren.

Workshops:
* Wie entstand Frauenunterdrückung?
* Was tun gegen Alltagssexismus?
* Wer ist eigentlich…? – Biographien vergessener Revolutionärinnen
* Sex als Ware? – die Rolle der Prostitution
* Die Stärksten der Partei – über die Rolle von Frauen in linken Organisationen
* Die Krise ist weiblich – Frauen in der Wirtschaftskrise. Diskussion mit Gewerkschafterinnen.
* We want sex – Sexualität und Verhütung im Kapitalismus
* Wie leben und arbeiten Migrantinnen in Österreich

Wann: 19./20. März 2011
Beginn: jeweils 10 Uhr
Ort: Marktg. 2, 1090 Wien (Nähe Franz Josefs-Bahnhof)


Samstag

ab 9:15 Check in

9:45-10 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Workshops

10-13 Uhr 1. WS Einheit: We want sex – Sexualität und Verhütung im Kapitalismus, Ursprung der Frauenunterdrückung, Die Krise ist weiblich – Frauen in der Wirtschaftskrise. Diskussion mit Monika Czamlerr von promente OÖ und Gabriela Bischinger, Betriebsrätin/Pro.Ge)

13-14h Mittagspause
14 Uhr Schwarzenbergplatz DEMO für Frauenrechte
Abschlusskundgebung 16 Uhr beim Parlament

17 Uhr Vorstellung der WS
17.15-19.30 Uhr 2. WS Einheit: Die Stärksten der Partei – über die Rolle von Frauen in linken Organisationen (von Neva Löw, Anna Svec von Marxist*in), Wer ist eigentlich…? – Biographien vergessener Revolutionärinnen, Wie leben und arbeiten Migrantinnen in Österreich

Abendveranstaltung ab 20.30 Uhr
in der Lustkandlgasse 10/1, 1090 Wien (Nähe U6 Volksoper/Währingerstr.)

Sonntag
Ab 10:30: Frühstück
11-11:15 Vorstellung der Workshops
11:15-14:15 3. WS-Einheit: Sex als Ware? – die Rolle der Prostitution, Was tun gegen Alltagssexismus? (von Flora Alvarado-Dupuy und Marlen Stahrmüller von Marxist*in)
Ab 14:30 Aufräumen

Große Demonstration 100 Jahre Internationaler Frauentag
Sa., 19. März, 14 Uhr
Treffpunkt: Schwarzenbergplatz

Für die Zeit der Workshops organisieren wir Kinderbetreuung. Um diese entsprechend den Bedürfnissen der Kinder organisieren zu können, bitte wir um eine Anmeldung bis 10. März inkl. folgender Angaben: Anzahl und Alter der Kinder.
Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konzert mit Revolutions- und Frauenliedern
Es singt Gigs Buchinger.
Sa., 19. März, ab 20 Uhr
Ort: Lustkandlgasse 10/1


UPDATE: Seminarbericht:
https://derfunke.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1811


Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L

Artikel aus der Kategorie