…wird ein Feuer entfachen!



Die Kollegen vom "Werkkreis Literatur der Arbeitswelt" lasen aus ihrem neuen Band mit den gesammelten Gedichten des jungen Karl Marx und einige der Kassiber von Richard Zach, dem wahrscheinlich bedeutendsten Arbeiterdichter unter den WiderstandskämpferInnen gegen den Nationalsozialismus.



Das Zentralkomitee des endguten Satiremagazins HYDRA war schon bei der 1. Langen Nacht des Marxismus ein Highlight des Programms. Heuer gaben sie Texte aus ihren wichtigsten Werken (u.a. ihrem neuen Buch "Holzfällen und Niedermetzeln") zum Besten und amüsierten sich dabei vorzüglich.



Klassenkampf-Rap aus Hamburg bot Holger Burner und brachte das Cafe Funke zum Brodeln.




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L