…wird ein Feuer entfachen!
  • Am 11. Februar kam es in der pakistanischen Stadt Multan zu einer Verhaftungswelle gegen Aktivisten. Sie hatten sich an einer Gedenkveranstaltung an den PTM-Aktivisten und Universitätsprofessor Arman Loni beteiligt, der erst wenige Tage vorher von Polizeieinheiten aus Belutschistan zu Tode geprügelt worden war (was von den Behörden geleugnet wird).

  • Vor 50 Jahren fanden einige der bedeutendsten politischen Bewegungen im letzten Jahrhundert statt. Die Ereignisse im Jahr 1968 hatten globale Auswirkungen und prägen die Gesellschaft bis heute. Was waren die Gemeinsamkeiten dieser Prozesse und welche Schlüsse können wir daraus ziehen? Von Matthias Gränicher (VPOD Gesundheit Winterthur)

  • Im Moment wird Pakistan von einer Massenbewegung der nationalen Minderheit der Paschtunen erschüttert, die im angrenzenden Afghanistan die Mehrheit der Bevölkerung stellen. Ein Bericht von Wasil Faizi.

  • Es wurde bestätigt, dass auch die letzten unserer entführten pakistanischen Genossen von der paramilitärischen Gruppe der Sindh Rangers freigelassen wurden. Wir sind erleichtert, sie unbeschadet zurückzuhaben und danken allen unseren GenossInnen und UnterstützerInnen, die an unserer Solidaritätskampagne teilgenommen haben.

  • Pakistan wird von einer Massenbewegung der nationalen Minderheit der Paschtunen erschüttert. Ein Bericht von Wasil Faizi.

  • Etwa 40 Menschen versammelten sich am Dienstag, den 24. April 2018, vor der pakistanischen Botschaft in Wien in Protest gegen die Entführung von sieben Genossen der IMT in Pakistan.

  • Sechs Genossen der IMT wurden heute in Karachi (Pakistan) von der Armee und der paramilitärischen Gruppe der Sindh Rangers verhaftet, die für außergerichtliche Morde berüchtigt sind. Dieses Ereignis müssen wir in den Arbeiter- und Studierendenbewegungen weltweit verbreiten. Wir brauchen Botschaften des Protests und der Solidarität. Handelt jetzt!

  • Anlässlich des 100. Jahrestags der Oktoberrevolution wurde unser Genosse Wasil Faizi vom Sender BBC Pashto, der in Afghanistan und Pakistan eine Reichweite von bis zu 60 Mio. hat, interviewt.

  • Pakistan. Der 23-jährige Journalistik-Student Mashal Khan von der Abdul Wali Khan Universität in Pakistan wurde von einem islamistisch-fundamentalistischen Mob ermordet – ein weiteres Beispiel für den Terror, der gegen linke Kräfte in Pakistan verübt wird. Mario Wassilikos berichtet.

  • Pakistan. Auf dem heurigen Weltkongress der International Marxist Tendency (IMT) hielt Genossin Anam einen Bericht über die Lage der Frauen in Pakistan und unsere Arbeit vor Ort. Judith König berichtet.

  • Selbstfinanzierung ist die materielle Basis, die unsere politische Unabhängigkeit garantiert. Trag was bei!

  • Vor Kurzem wurde ein Attentat auf den Maristen und Gewerkschafter Raiz Lund verübt. Lis Mandl berichtet über die besonders schwierige Situation für politische Arbeit in Pakistan.

  • Durch die Abschiebung mehrerer Flüchtlinge aus dem Servitenkloster nach Pakistan, für das Österreich eine Reisewarnung ausgibt, ist dieses Land wieder einmal in der Medienöffentlichkeit präsent. Die politische und ökonomische Situation in Pakistan ist heute vor allem aufgrund der weltweiten Krise problematischer den je. Umso wichtiger erscheint es uns die schwierige Arbeit der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC) durch eine Solidaritätskampage finanziell zu unterstützen und uns mit den Anliegen der Refugee-Bewegung und den Protesten gegen die Abschiebepolitik der Regierung zu solidarisieren.

  • Die Bilder vom Schussattentat auf Malala Yousafzai, einer 14jährigen Schülerin aus dem Swat-Tal (Pakistan) und Ikone des Widerstands gegen die Taliban, gehen derzeit um die Welt.

  • In der Karachi-Energieversorgungsfirma wird seit Monaten ein Arbeitskampf geführt. Das korrupte Management wird in seinem Krieg gegen die Beschäftigten von der Regierung unterstützt. Gleichzeitig leiden die Menschen in Karachi unter Stromausfällen und dem regelmäßigen Anstieg der Energiepreise. Am 24.Mai sind fast 10 000 ArbeiterInnen zum Sit-In gekommen. Ein Bericht der PTUDC Karachi.

  • Seit Monaten erschüttern Jugendrevolten den von Indien besetzten Teil des Kaschmir. Eine Analyse unserer GenossInnen aus der Region.

  • Der gestrige Tag begann sehr hoffnungsfroh, wie man in meinem Bericht sehen kann. Aber erst das was ich gestern erlebte machte mir klar, dass der Wahltag nur der Beginn eines langen und harten Befreiungskampfes der pakistanischen Menschen ist.

  • Heute finden in Pakistan die Wahlen zur Nationalversammlung statt. Mit diesem Tag wird die pakistanische Politik gleichzeitig in eine neue Epoche eintreten. Eine Epoche, in der die Massen jene Klasse offen herausfordern werden, die sie über Generationen tyrannisiert und unterdrückt haben. Ein Bericht von Adam Pal (In Defence of Marxism) über den Wahlkampf der sozialistischen Kandidaten auf der Liste der PPP.

  • Vergangenen Monatg, den 14. Jänner, erschütterte ein Bombenanschlag das Industriegebiet Quaidabad in der Metropole Karachi. Die Bombe explodierte auf dem Markt ganz in der Nähe der Gul Ahmed Textilfabrik. Dieses Gebiet ist Teil des Wahlkreises NA-257 Karachi19. Dort führt Genosse Riaz Hussain Lund Baloch als Kandidat der Pakistan Peoples Party eine revolutionär-sozialistische Wahlkampagne gegen die faschistische MQM.

  • Die Führerin der Pakistan People's Party (PPP) beendete gerade eine Kundgebung der PPP-AnhängerInnen in Rawalpindi als der Anschlag stattfand. Die ersten Berichte sprachen von mindestens 100 getöteten Menschen, aber jüngste Berichte korrigierten die Zahl auf 20.