…wird ein Feuer entfachen!
  • Die heutige Situation ist europaweit durch die tiefe Krise des Kapitalismus gekennzeichnet, die auch an Österreich nicht vorbeigeht.

  • Am vergangenen Wochenende fand die 60. Landeskonferenz der Sozialistischen Jugend Oberösterreich statt. Der ohne Abänderungen mehrheitlich angenommene Initiativantrag der SJ Linz/Römerberg „Die Verschärfung der Krise und die Aufgaben der SozialistInnen“ fordert u.a. die Ablehnung des Euro-Rettungsschirms und die Verstaatlichung der Banken und Schlüsselindustrien unter Kontrolle der Beschäftigten.

  • Folgender Antrag wurde auf der Bezirkskonferenz der SJ Alsergrund beschlossen und wird bei der Landeskonferenz der SJ Wien (28.11.) und am Verbandstag der SJ (4./5.12.) eingebracht.

  • Am vergangenen Wochenende fand die Bezirkskonferenz der SPÖ Freistadt statt. Erstmals regte sich offener Widerstand in der Sozialdemokratie gegen den Budgetentwurf der Bundesregierung.

  • Am 6. Juli 2010 versammelten sich in Rom mehrere hundert GewerkschafterInnen zur Gründung der linken Strömung „Die CGIL, die wir wollen“. Dabei handelt es sich um einen wichtigen Schritt zur Formierung der Linken in der CGIL, dem größten Gewerkschaftsdachverband Italiens. Gernot Trausmuth analysiert welche Lehren für die österreichische Linke daraus gezogen werden können.

  • Kürzlich drohten die ArbeitgeberInnenvertreter in der Metallbranche mit MitarbeiterInnenabbau sollte die Gewerkschaft den geplanten Flexibilisierungen bei den arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen nicht zustimmen. Eine BetriebsrätInnenkonferenz in Vösendorf zeigte sich jedoch kämpferisch.

  • Am 10. April fand in Linz das erste bundesweite Aktionstreffen der SPÖ-Linke statt. 120 GenossInnen legten den Grundstein für den Aufbau eines linken Flügels in der Sozialdemokratie.

  • Beim gestrigen ersten bundesweiten Aktionstreffen der SPÖ-Linke in Linz wurden die Weichen für den Aufbau eines linken Flügels gestellt. Mit Fotos und Videos.

  • Wann: Samstag 10. April 2010, 11-19 Uhr
    Wo: Kinderfreundeheim kidsmix, Zaunmüllerstr. 4, 4020 Linz

    Tagesordnung:
    * Was ist die SPÖ-Linke? Was will sie? Allgemeine Diskussion
    * Wie bauen wir die SPÖ-Linke auf? Welche Kampagne organisieren wir nach der Konferenz? Berichte aus den Bundesländern
    * Wie soll die SPÖ-Linke strukturiert sein?
    * Wahl der SprecherInnen

    Abendveranstaltung: Konzert mit Klaus Bergmaier & Angelika Sacher (ArbeiterInnenlieder)

    Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Am 15. Mai wurde im Theater des enteigneten Stahlwerkes SIDOR der sechste Kongress der CMR (Revolutionär-Marxistische Strömung) mit mehr als 300 TeilnehmerInnen eröffnet.

  • Aufruf zur Konferenz der Linken

    „Nichts ist so stark wie Ideen, deren Zeit gekommen ist!“
    Victor Hugo

  • Vor kurzem fand in Wien der jährliche Kongress der Funke-Strömung statt. Wir diskutierten über Weltperspektiven, Österreich-Perspektiven und Fragen des Aufbaus unserer Strömung.

  • Vergangenen Samstag fand die Bezirkskonferenz der SJ-Linz statt. Die als aufgelöst erklärten Gruppen Römerberg und Steg protestierten gegen die undemokratische Vorgangsweise der SJ-Linz-Führung. Die Gruppen warten weiterhin auf ein Machtwort der SJÖ, dass Auflösungen in der SJ keinen Platz haben dürfen.

    Stellungnahme von Univ. Prof Barbara Trost zu den Auflösungen

  • Linke GewerkschafterInnen, SJ- und SPÖ-AktivistInnen rufen für den 11. Oktober zu einer österreichweiten Konferenz der Linken auf. Näheres dazu in Kürze auf www.derfunke.at!


  • Vor kurzem fand in Wien ein bundesweites Treffen der UnterstützerInnen der marxistischen Funke-Strömung statt. Über zwei Tage diskutierten an die 70 SJlerInnen, JugendaktivistInnen und GewerkschafterInnen die Perspektiven des internationalen und österreichischen Klassenkampfs. Außerdem wurde Bilanz über die Arbeit im letzten Jahr gezogen und die künftigen Schritte zum Aufbau einer starken marxistischen Strömung in der ArbeiterInnenbewegung und der Jugend diskutiert.

  • Vergangenen Freitag wurde der 26. Nationale Kongress unserer Schwesterströmung in Pakistan “The Struggle” (Der Kampf) eröffnet. Zwei Tage lang diskutierten die pakistanischen MarxistInnen in der Iqbal Hall im Zentrum Lahores über die Perspektiven der Weltrevolution und die Aufgaben der MarxistInnen.

  • In den Räumlichkeiten der besetzten Fabrik Cipla im brasilianischen Joinville fand am Wochenende die Lateinamerikanische Konferenz der besetzten Betriebe statt. Mehr als 1000 ArbeiterInnen nahmen an der Eröffnung teil. Im Rahmen dieser historischen Versammlung stimmten die Cipla-ArbeiterInnen für die Einführung der 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Unser Korrespondent aus Brasiien berichtet hier vom ersten Konferenztag. (Update: 13.12.2006)

  • Wir veröffentlichen den Aufruf für eine amerikaweite Konferenz der Bewegung der besetzten Betriebe, die Anfang Dezember in Brasilien stattfinden wird. Es handelt sich dabei um die Fortsetzung eines ersten Treffens, das im November 2005 stattgefunden hat. Wichtige Organisationen und Netzwerke aus Brasilien, Argentinien, Venezuela und Uruguay laden zu der Konferenz ein. VertreterInnen des bolivianischen Gewerkschaftsdachverbandes COB und der dortigen Bergarbeitergewerkschaft, der Lehrergewerkschaft von Oaxaca (Mexiko) sowie der "Soldiers of Solidarity, (USA) sind eingeladen.

  • Auf der Regionalkonferenz Wien-West fanden sich knapp 50 TeilnehmerInnen ein, welche sich im Stile der bereits erfolgten Konferenzen mit den 3 vorgegeben "Workshops" ("Wie soll sich der ÖGB gegenüber Regierung und Unternehmen verhalten?", "Was kann die Gewerkschaft in meiner Region tun?" und "Wo sehe ich den ÖGB in fünf Jahren?") befassten. Der Unmut und die Frustration über den ÖGB kamen dabei voll zum Ausdruck.

  • Redebeitrag von Alan Woods auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz der Jungen Welt in der Humboldt-Universität zu Berlin (11.1.2003)