Am 8. November wurde Genosse Amar Fayaz in Jamshoro, Pakistan von staatlichen Behörden verschleppt. Wir verlangen die sofortige Freilassung des Aktivisten und protestierten dafür heute vor der Pakistanischen Botschaft in Wien. 

 

Unterstütze unsere Abo-Kampagne:
154/200

Seit nunmehr 45 Tagen ist Amar Fayaz' verschwunden und sein Aufenthaltsort ist noch immer unbekannt. Er war von mehreren Autos in Begleitung von Polizeiwägen abgeführt worden. Es sind keinerlei Straftaten seinerseits bekannt - er setzte sich lediglich für eine bessere Gesellschaft ein. Als Teil der Progressive Youth Alliance, der IMT in Pakistan, kämpfte er für die Rechte von Studierenden und ArbeiterInnen. Erst kürzlich war eine marxistische Publikation, die er übersetzt hatte, in der Sindh Sprache erschienen. Mehr Informationen findest du hier.

Die IMT fährt seit mehreren Wochen eine internationale Solidaritätskampagne - Details findest du hier. Aus der organisierten Arbeiterbewegung gibt es bereits zahlreiche Petitionen, Anträge in Parlamenten und Unterstützungsbotschaften, du findest sie hier
 

Kundgebung in Wien am 22. Dezember 2020

Rede eines IMT-Aktivisten auf Urdu:

Über die internationale Solidaritätskampagne:


Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L

Artikel aus der Kategorie