…wird ein Feuer entfachen!
  • Ende Mai fand in Verona der 13. Weltkongress für Familien (WCF) statt, eine Zusammenkunft von Rechten, religiösen FanatikerInnen, Adligen – kurz gesagt, vom größten Abschaum dieser Erde. Von Sonia Previato.

  • Am 25. Jänner findet in der Wiener Hofburg wieder der alljährliche Burschenschafter Ball statt. Zu diesen „Feierlichkeiten“ lädt die FPÖ rechtsextreme, teilweise auch schlagende Burschenschafter aus ganz Österreich und internationale rechte Gäste zum gemeinsamen Tanz mit Bossen der Wirtschaft.

  • Mitte Juli wurden mehrere AktivistInnen der linken Gewerkschaft RMT, darunter ihr stellvertretender Generalsekretär Steve Hedley, von faschistischen Schlägern überfallen und brutal verprügelt. Die GewerkschafterInnen kehrten gerade von einer antifaschistischen Demonstration zurück und befanden sich friedlich sitzend in einer Bar.

  • Der jährliche „Ehrenzug“ der Ustaša AnhängerInnen in Bleiburg/Pliberk in Kärnten/Koroška ist Sammelbecken der Wiederbetätigung und Geschichtsrevision. Ein Gastkommentar.

  • Die „alt-right“ („alternative Rechte“) ist von einer obskuren Interneterscheinung zu einem der am meisten diskutierten politischen Phänomene in den USA geworden.

  • Der Faschismus stieg in den Ländern auf, in denen die sozialen Gegensätze eine bestimmte Schärfe erreichten.

  • Im Zuge der Ereignisse um den gescheiterten Militärputsch (15.-16. Juli) in der Türkei, rief die Neue Linkswende gemeinsam mit der AKP-nahen Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) zu einer Kundgebung und Demonstration gegen den Putschversuch auf. Bereits zu Beginn dieser Kundgebung zeigte sich, dass sich unter den zahlreich erschienenen UnterstützerInnen des Regimes von Erdogan, auch einige Anhänger der rechtsextremen MHP ("Graue Wölfe") befanden.

  • Die Resistenza zählt zu den größten revolutionären Bewegungen der letzten 100 Jahre. Adelmo Cervis Buch „Meine 7 Väter“ erzählt ein ganz besonderes Kapitel dieses Befreiungskampfes. Von Gernot Trausmuth.

  • Antifa. Die großen antifaschistischen Demos gegen die Ewiggestrigen, die ihren Rechtswalzer tanzen, sind vorbei, und nun ist es notwendig eine ehrliche Bilanz darüber zu ziehen. Von Agnes Friesenbichler.

  • Am Samstag, dem 23. 1., ging der Grazer Akademikerball über die Bühne. Dank AntifaschistInnen, lautstarkem Protest und Blockaden jedoch nicht ungestört! Michael Peiner berichtet.

  • Der Funke war wieder einmal für den Antifaschismus laut und engagiert auf der Straße. Ein Unterstützer aus Graz berichtet.

  • Die Identitären sind im öffentlichen Raum stärker präsent als je zuvor. Auf ihre Demos kommen hunderte Leute. Woher kommen sie? Für was stehen sie? Sind sie ein Massenphänomen oder eine Eintagsfliege? Was kann man gegen sie tun? Diesen Fragen geht Mario Wassilikos nach.

  • Am 23. sowie am 29 Jänner 2016 finden die alljährlichen Bälle der Wiener und Grazer Korporationsringe, Zusammenschlüsse schlagender Burschenschaften, statt. Der Linzer Burschenbundball am 6. Februar bildet den Abschluss der rechten Ballsaison. Rechtspopulisten aus ganz Europa werden von der FPÖ geladen, um sich in der Hofburg bei Kaviar und Champagner politisch zu vernetzen.  Von Lisa Auer.

  • Das Wiener Landesgericht verhängt eine Geldstrafe über Jahn B. Die Signalwirkung dieses Urteils sind eindeutig: Die Kriminalisierung von Antifaschismus in Österreich schreitet weiter voran. Von Thomas K.

  • Am Sonntag fand in Spielfeld eine Demonstration der rechtsextremen Identitären statt. Die „Offensive gegen Rechts Steiermark“ rief zur Gegendemonstration, unter dem Motto „Zäune und Rassismus lösen keine sozialen Probleme – gegen den rechten Aufmarsch“, auf. Die UnterstützerInnen von „Der Funke“ bildeten eine der größten organisierten Gruppen vor Ort. Natalie Ziermann berichtet. 

  • Antifa. In Deutschland und in Österreich nehmen rechtsradikale Übergriffe immer weiter zu. Warum es notwendig ist, antifaschistischen Kampf als Klassenkampf zu führen und welche Erfolge der Funke hier hat, argumentiert Martin Gutlederer.

  • Antifaschismus. Mario Wassilikos zeigt, wie sich vor 70 Jahren die Häftlinge des KZ Buchenwald selbst befreiten.

  • Über 1000 AntifaschistInnen protestierten am Samstag Abend in der Grazer Innenstadt gegen den Grazer Burschenschafterball. Anschließend kam es zu Blockaden, an denen sich rund 200 Personen beteiligten und die so manchen Burschenschaftern den Ballbesuch erschwerten. Eine Bilanz des Funke Graz.

  • Überall in Europa befinden sich die Rechten im Aufschwung. In Großbritannien und Frankreich sind die rechtsextremen Parteien UKIP und FN stark wie nie zuvor, in Deutschland treibt die rassistische PEGIDA („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) -Bewegung ihr Unwesen, die versucht, auch in Wien Fuß zu fassen, und in Österreich führt die rassistische, islamfeindliche FPÖ in allen Umfragen.

  • Folgende Resolution in Solidarität mit dem Antifaschistischen Widerstand in der Ukraine wurde am Weltkongress der IMT (International Marxist Tendency) beschlossen.