Du interessierst dich für marxistische, kommunistischen Ideen? Du willst in Arbeitskämpfen, an Schulen & Unis und in Bewegungen mitkämpfen? Dann komm vorbei - diskutier mit - werde aktiv für die Revolution!

Wien Wahlen. Im Jänner träumten die bürgerlichen Strategen, Wien in einer Dirndl-Koalition von Grün-Türkis-Pink zu übernehmen. Inzwischen buhlen die Bürgerlichen (zähneknirschend) um die Juniorpartnerschaft in einer SPÖ geführten Regierung. Die Arbeiterklasse braucht eine eigene, von der Bourgeoisie unabhängige Position und Vorgehensweise, die jedoch von keiner wahlwerbenden Partei ausgesprochen wird. Die Funke-Redaktion bezieht Stellung.

Wir lehnen Kandidaturen links der Sozialdemokratie nicht grundsätzlich ab. Eine Grundvoraussetzung ein solches Projekt zu unterstützen, wäre die Perspektive, dass durch so einen Wahlantritt die Kampffähigkeit unserer Klasse verbessert werden könnte. Dieser Fall liegt nicht vor. Ein Kommentar zur Wien-Wahl von der Funke-Redaktion.

Der Nationalrat hat mit den Stimmen der Koalitionsparteien und der SPÖ das nächste Corona-Paket beschlossen, das vorerst bis 30. Juni 2021 gelten wird. Damit manövriert die Regierung zwischen Pandemiebekämpfung und Profitsicherung. Von Julia Brandstätter.

Der Klimawandel stellt eine kolossale Bedrohung für die Menschheit dar und hat in der letzten Zeit zu gewaltigen Protesten (vor allem von jungen Menschen) geführt. Nur eine sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft, bei der die Produktion von der Arbeiterklasse demokratisch und in Harmonie mit dem Planeten geplant wird, kann die Bedrohung des Klimawandels beenden.

In den USA stehen die Präsidentschaftswahlen in einer Situation an, die so polarisiert ist wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

Weitere Artikel

(Datum: 07.10 19:00 - 23:59)
Die Black Lives Matter Proteste in den USA widerspiegeln die Wut auf rassistische Polizeigewalt und das ganze System. Antonio Balmer, wird uns per Liveschaltung mehr darüber berichten. Antonio ist Aktivist von “Socialist Revolution”, der Schwesterorganisation des “Funke” in den USA. Er wird über das System der rassistischen Unterdrückung, die Präsidentschaft Trumps und die aktuelle Lage um das...

Warum wir MarxistInnen sind

Warum wir MarxistInnen sind

Für die 100. Ausgabe unserer Zeitung verfasst Alan Woods, Herausgeber von www.marxist.com einen Mehr...
Österreichperspektiven 2020

Österreichperspektiven 2020

Wir veröffentlichen hier das politische Leitpapier, das bei dem bundesweiten Treffen von UnterstützerInnen Mehr...
  • 1
  • 2

Der Klimawandel stellt eine kolossale Bedrohung für die Menschheit dar und hat in der letzten Zeit zu gewaltigen Protesten (vor allem von jungen Menschen) geführt. Nur eine sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft, bei der die Produktion von der Arbeiterklasse demokratisch und in Harmonie mit dem Planeten geplant wird, kann die Bedrohung des Klimawandels beenden.

Der Wettkampf der imperialistischen Großmächte USA und China wurde vor kurzem im Technologiesektor besonders sichtbar, berichtet Leroy James.

Der Zweck dieses 2018 beschlossenen Dokuments ist es, eine klare Trennlinie zwischen einer Reihe idealistischer und postmoderner Ideen und dem Marxismus zu ziehen. Internationale Marxistischen Tendenz (IMT) (2018)

Weitere Artikel

Das Thema unserer vierten Online Marxist School ist Kommunismus vs. Stalinismus. Die Bürgerlichen geben sich alle Mühe, jeden Versuch den Kapitalismus zu überwinden und eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen, mit dem Stalinismus gleichzusetzen.

1917 hat in Russland eine Revolution stattgefunden, die zum ersten Mal den Weg freigemacht hat für eine sozialistische Transformation der Gesellschaft. Aber wie haben es die Arbeiterinnen und Arbeiter zusammen mit allen anderen Unterdrückten tatsächlich geschafft, die Macht zu übernehmen?

80 Jahre sind seit der Ermordung Leo Trotzkis vergangen. Der russische Revolutionär wurde am 20. August 1940 in seinem Exil in Coyoacan (Mexico) von einem stalinistischen Attentäter mit einem Eispickel hinterrücks auf den Kopf geschlagen, fiel ins Koma und starb am folgenden Tag. Über das Leben und die Rolle des Revolutionärs von Tatjana Pinetzki.

Weitere Artikel
Watch the video