Der Kampf der Sozialistischen Jugend gegen Patrycjas Abschiebung war erfolgreich! Nach etwas mehr als 2 Wochen des Versteckens kann Patrycja wieder frei in Vorarlberg leben!

 

Unterstütze unsere Abo-Kampagne:
133/200

Die Demonstration am kommenden Samstag ist abgesagt. Wie in vorhergehenden Artikeln beschrieben, musste Patrycja untertauchen, da die Gefahr bestand, dass sie von den polnischen Behörden in ihr ehemaliges Kinderheim zurückgebracht wird. In diesem herrschen unmenschliche Zustände. Trotzdem sollte sie mit Hilfe der österreichischen Behörden aus Österreich gebracht werden.
Nun haben diese aber offensichtlich aufgegeben. Der von der Sozialistischen Jugend erzeugte öffentliche Druck hat offensichtlich Wirkung gezeigt. Laut Johannes Lang von der Jugendwohlfahrt in Feldkirch drohen ihr derzeit keine Zwangsmaßnahmen von behördlicher Seite.

Dieser vorläufige Ausgang dieses Falls zeigt eindrücklich, dass es sich lohnt auch entgegen dem herrschenden Rechtssystem für Gerechtigkeit zu kämpfen.
Nicht das Recht ist entscheidend, sondern der politische Wille.

Wir werden auch weiterhin für unsere Forderungen kämpfen:
* Gegen jede Form der Abschiebung!
* Generelles Bleiberecht für alle, die hier leben und arbeiten wollen!



Quelle: SJ Vorarlberg


Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L

Artikel aus der Kategorie