…wird ein Feuer entfachen!

Theorie

Austromarxismus revisited

Als „Revolutionärer Sozialist“ im Untergrund rechnete Karl Czernetz mit seinem politischen Ziehvater Otto Bauer und dem Austromarxismus ab. Warum die Broschüre auch heute hochinteressant ist, erklärt Yola Kipcak.

Weiterlesen ...

8. März: Kampagne für eine Großdemonstration gegen Schwarz-Blau!

Schwarz-Blau will die Umverteilungsspirale von Reichtum und Lebenschancen noch schneller hin zu den ohnehin Privilegierten in Bewegung setzen. Statt „Selbstbestimmung über das Leben“, steht bei ihnen die sogenannte „Selbstverantwortung“ im Mittelpunkt. Die „Selbstverantwortung“ ist dabei eine ebensolche Demagogie, wie die permanente Inszenierung von MigrantInnen als Ursache der sozialen Probleme.

Weiterlesen ...

Wie wird der Sozialismus aussehen?

Während 99 Prozent der Menschheit für die schwerste Krise des Kapitalismus zur Kasse gebeten werden, häuft ein Prozent immer schneller noch mehr Reichtum an. Dieses besitzt mehr als die restlichen 99 Prozent zusammen. Unzählige Skandale und Korruption im Establishment entfremden Millionen von der traditionellen Politik. All das führt dazu, dass das herrschende System hinterfragt wird. Von Ben Gliniecki und Mario Wassilikos.

Weiterlesen ...

Sexismus hat System

Im Oktober wurde bekannt, dass der Filmproduzent Harvey Weinstein zahlreiche Frauen sexuell belästigt, genötigt und vergewaltigt haben soll. Daraufhin startete die Schauspielerin Alyssa Milano die Social Media Kampagne #MeToo. Seitdem ist auch in Österreich die Diskussion über Sexismus und sexistische Übergriffe hochgekocht.

Weiterlesen ...

Der tolerierte Faschismus

Der jährliche „Ehrenzug“ der Ustaša AnhängerInnen in Bleiburg/Pliberk in Kärnten/Koroška ist Sammelbecken der Wiederbetätigung und Geschichtsrevision. Ein Gastkommentar.

Weiterlesen ...

Unsere Revolutionäre Tradition: Nathalie Lemel

Nathalie Lemel wurde am 26. August 1827 in der französischen Hafenstadt Brest geboren und wuchs dort als Tochter von Kaffeehausbesitzern auf. Sie besuchte bis zum Alter von zwölf Jahren die Schule und arbeitete danach als Buchbinderin. 1845 heiratete sie den Buchbinder Jerome Lemel, mit dem sie drei Kinder hatte. Auf der Suche nach Arbeit zogen sie nach Paris, wo Nathalie als Buchverkäuferin tätig war. Dort – mit der Not und Armut der ArbeiterInnen konfrontiert – wurde sie in den 1860er Jahren zur aktiven revolutionären Sozialistin.

Weiterlesen ...

Unsere Revolutionäre Tradition: Mary Harris Jones

Mary Harris Jones wurde 1837 in Irland geboren und wanderte in den 1840er Jahren mit ihrer Familie in die USA aus. Sie arbeitete zuerst als Lehrerin in einem Kloster, dann als Schneiderin für meist reiche Familien. Dadurch lernte sie schnell, was die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind. Von Cora Lackner

Weiterlesen ...

Fair-Trade Kapitalismus?

Konsumkritik. Ob Kaffee, Schokolade, Bananen oder Blumen: Immer mehr Menschen achten sehr bewusst darauf, unter welchen Bedingungen Produkte hergestellt wurden und was sie da eigentlich in ihren Einkaufswagen legen. Von Martin Halder.

Weiterlesen ...