…wird ein Feuer entfachen!

Ökonomie

Der Euro und die Macht der Märkte

Die Krise in Griechenland verursachte eine beispiellose Talfahrt des Euro an den internationalen Börsen. Damit hat die kapitalistische Krise ein neues Stadium erreicht. Wir fragen aus diesem Anlass nach Hintergründen und den Zukunftsperspektiven der EU.

Weiterlesen ...

Fabriken ohne Chefs

Ein Bericht von aktuellen Entwicklungen in den Kämpfen besetzter Fabriken in Argentinien und Venezuela.

Weiterlesen ...

Die Weltwirtschaft in der Krise - Panik erfasst die Börsen

Alles deutet darauf hin, dass die entwickelten kapitalistischen Länder auf eine Rezession zusteuern. Während viele "Wirtschaftsexperten" noch vor ein-zwei Wochen zu beschwichtigen versuchten, scheint die Rezession mittlerweile gewiss zu sein. Es ist nur noch eine Frage, wie tief und wie lange sie sein wird. Merrill Lynch sieht die US-Ökonomie sogar schon mitten in der Rezession. Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unseren Perspektivartikel zur Entwicklung der Weltwirtschaft vom vergangenen Sommer hinweisen, wo dir diese Krise vorausgesagt haben.

Weiterlesen ...

Jenseits von Hayek und Keynes - Eine marxistische Interpretation der wirtschaftlichen Entwicklung seit 1945 - Teil 1

Angesichts der zunehmenden Turbulenzen der Weltwirtschaft veröffentlichen wir eine Analyse der weltwirtschaftlichen Entwicklung seit 1945. Wir wollen zeigen, wie sich die Krisentendenzen, die die marxistische Theorie am Kapitalismus diagnostiziert, in der Realität entfalten. Im diesem ersten Teil einer dreiteiligen Serie untersuchen wir die Nachkriegszeit bis zur Krise 1974. Der zweite Teil unterzieht Keynesianismus und Neoliberalismus einer marxistischen Kritik. Im dritten Teil werden wir die Entwicklung der Weltwirtschaft der letzten Jahrzehnte analysieren und skizzieren die Perspektiven für die Weltwirtschaft. Von Josef Falkinger jun. Teil 2, Teil 3

Weiterlesen ...

Jenseits von Hayek und Keynes

Angesichts der zunehmenden Turbulenzen der Weltwirtschaft veröffentlichen wir einen aktuelle Analyse der Weltwirtschaft und ihrer Entwicklung seit 1945. Ziel der Arbeit ist es einerseits zu zeigen, wie sich die Krisentendenzen, die die marxistische Theorie am Kapitalismus diagnostiziert, in der Realität entfalten, andererseits die aktuelle Situation der Weltwirtschaft verständlich machen und in einen breiteren Zusammenhang setzen. Zudem wird sowohl der Neoliberalismus als auch der Keynsianismus einer marxistischen Kritik unterzogen. Die These ist, dass sowohl Neoliberalismus als auch Keynesianismus als Krisenbekämpfer versagt haben und dass der Kapitalismus an sich in einer tiefen Krise steckt. Das Dokument herunterladen.