Programm

In der Roten Woche gibt es zahlreiche Möglichkeiten, uns bei Mini-Kundgebungen und Diskussionen kennen zu lernen oder euch mit marxistischer Literatur einzudecken - dabei werden im Falle von live Treffen alle COVID-Sicherheitsmaßnahmen eingehalten!

 

Abschlussveranstaltungen:

  • Wien: 5. Juni (SA). "Gegen Kurz & Kapitalismus: Arbeiterkontrolle & Revolution!". Anmeldung hier.
  • Graz: 5. Juni (SA). "Wir planen die Freiheit - für Arbeiterkontrolle und Revolution". Anmeldung hier.
  • Linz: 5. Juni (SA).  "Wir planen die Freiheit - Arbeiterkontrolle und Revolution." Donaulände.
  • Innsbruck: 6. Juni (SO). "Warum wir den Kapitalismus stürzen müssen." 15:00 Hofgarten.
  • Vorarlberg: 6. Juni (SO). "Was hat Österreich mit der Weltrevolution zu tun?", Treffpunkt: Postamt Kennelbach

Wofür wir kämpfen

Der Kapitalismus führt weltweit zu Ungleichheit, Armut und Kriegen. Seit der COVID-Pandemie ist das deutlicher geworden, als jemals zuvor in unseren Lebzeiten. Während die Pandemie weltweit noch bei weitem nicht in Griff ist, sind Arbeiterklasse und Jugend zusätzlich von etlichen Zumutungen betroffen: Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Schulschließungen und Lockdowns und vermehrtem psychischen Druck. Die Zerstörung des Planeten schreitet indes - für die Profitinteressen einiger Weniger - ungehemmt fort.

  • Dem muss ein Ende gesetzt werden! Der Kapitalismus muss überwunden werden. Dafür braucht es das richtige Programm und eine Organisation, die entschlossen dafür kämpft.
    Denn der Unmut und Zorn sind derzeit in der Gesellschaft immer noch individualisiert und vereinzelt. Der Reformismus in der Arbeiterbewegung bedeutet, dass es keinen kollektiven Klassenkampf gibt, um unser Leben zu verteidigen und selbst in die Hand zu nehmen.
  • Es braucht ein sozialistisches Programm für die Arbeiter- und Jugendbewegung. Der Marxismus hat dieses Programm. Organisier dich mit uns, um für eine revolutionäre Überwindung des Kapitalismus zu kämpfen! Wir sagen:
  • Gegen Kurz & Kapitalismus: Arbeiterkontrolle und Revolution!

Wofür wir kämpfen

Die International Marxist Tendency, deren Teil der Funke ist, kämpft weltweit in über 40 Ländern dafür.

In der Roten Woche sind wir in Österreich im ganzen Land aktiv. Du hast die Gelegenheit, mit uns zu diskutieren, den Marxismus kennen zu lernen und mitzumachen!


Bilder


Aktiv werden

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.

Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke  |  IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576  |  BIC: OBKLAT2L