…wird ein Feuer entfachen!
  • Revolutions for Future (Funke Nr. 178)

  • Grüner Lack für Bastis Bürgerblock

  • Rote Karte für die Betonierer in der SPÖ

  • Neuerscheinung: Ideologiekritik - Gegen die akademische Entstellung des Marxismus

  • Fridays for Future: „Umweltpartnerschaft“ oder Klimarevolution?

> <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Grüner Lack für Bastis Bürgerblock

    Auf der Welle der Klimaproteste sind die Grünen zurück im Parlament, und alles deutet darauf hin, dass sie auch in der nächsten Regierung sitzen. Sebastian Kurz sucht nach Ibiza einen neuen Mehrheitsbeschaffer, und die Grünen haben sich vom Wahlabend an angedient.

    Mehr... +
  • Metall-KV: Wir sind nicht gerüstet

    Kollektivvertragsverhandlungen. Am Ende wurden es fünf Sitzungsrunden, neun Betriebsrätekonferenzen und 2,7% Plus. Außer in den Gießereien, die mussten nachlegen und sich selbst in den KV reinkämpfen. Emanuel Tomaselli über einen unhaltbaren Zustand.

    Mehr... +
  • Revolutions for Future (Funke Nr. 178)

    In den letzten Wochen sind auf dem ganzen Globus riesige Massenrevolten ausgebrochen, bei denen in jedem einzelnen Fall die bisherige gesellschaftliche Dynamik völlig auf den Kopf gestellt wurde. Die schiere Anzahl zeigt, dass wir uns inmitten einer der größten revolutionären Wellen der modernen Geschichte befinden.

    Mehr... +
  • 30 Jahre Mauerfall: Warum ist die DDR gescheitert?

    Das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls hat erwartungsgemäß ein Trommelfeuer der antikommunistischen Propaganda ausgelöst. Doch die Geschichte der DDR ist es wert, tatsächlich analysiert zu werden. Von Fabian Lehr.

    Mehr... +
  • Join the Party! 2019

    „Revolution ist großartig, alles andere ist Quark“ (Rosa Luxemburg)

    Am 7. November 1917 siegte die Russische Oktoberrevolution, am 9. November 1918 erzwang die Novemberrevolution den Rücktritt des deutschen Kaisers, zwei Tage später musste der letzte österreichische Kaiser zurücktreten. November ist Revolutionsmonat. Und das wollen wir auch heuer feiern.

    Mehr... +
  • Weder Repressionen noch leere Versprechungen haben den Aufstand in Chile aufgehalten

    Mehr als eine Million Menschen demonstrierten am Freitag, den 25. Oktober, in Santiago de Chile, bei "La marcha más grande de Chile" (Die größte Demonstration Chiles) – eine treffende Beschreibung, denn diese war sogar größer als die Abschlusskundgebung der NO-Kampagne 1988, die eine Million Menschen zusammenführte. Von Jorge Martin.

    Mehr... +
  • Rote Karte für die Betonierer in der SPÖ

    «Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit
    Und neues Leben blüht aus den Ruinen»

    Seit der Schlappe bei den Nationalratswahlen kommt die SPÖ nicht mehr zur Ruhe. Der Ruf nach Erneuerung ist unüberhörbar. Die Parteiführung reagierte darauf mit einem Pseudo-Reformprozess und nun mit einem schweren Foul gegen Max Lercher. Von der Funke-Redaktion.

    Mehr... +
  • Revolution im Libanon: Nieder mit dem korrupten Regime!

    Im Libanon ist eine mächtige revolutionäre Bewegung ausgebrochen, die das ganze Land umfasst und die politische Situation dramatisch verändert. Von Adam Zeineddine and Hamid Alizadeh

    Mehr... +
  • Sozial und selbstbewusst in die KV-Verhandlungen!

    Gerade eben haben die herbstlichen KV-Verhandlungen in der Metallbranche begonnen. Den meisten ist bewusst, dass bisher diese Verhandlungen auch richtungsweisend für all die anderen Branchenabschlüsse waren – und dass alle andern danach meistens etwas schlechter abschließen. Wie soll sich der Gesundheits- und Sozialbereich vorbereiten? Ein Kommentar von Lis Mandl.

    Mehr... +
  • Warum brauchen wir eine Philosophie?

    Heutzutage ist die Einstellung der meisten Menschen zur Philosophie meist von Gleichgültigkeit oder gar Verachtung gekennzeichnet. Angesichts des Zustands der modernen Philosophie ist das durchaus verständlich. Doch eine stringente, philosophische Grundlage ist für die Analyse der Gesellschaft und für deren Veränderung notwendig.

    Mehr... +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vom 7. bis zum 10. Juni wird auch dieses Jahr wieder unser marxistisches Pfingstseminar in Klaffer/Hochficht in Oberösterreich stattfinden, bei dem über hundert Jugendliche und ArbeiterInnen diskutieren, wie wir den Kapitalismus stürzen und so die Welt retten können.

>>>Anmeldelink<<<<

Dieses Jahr steht es ganz besonders im Zeichen des Internationalismus. Zum Einen erwarten wir Gäste aus einer ganzen Reihe von verschiedenen Ländern: Aus Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Ungarn, dem ehemailgen Jugoslawien und Großbritannien.

Zum anderen feiern wir das 100-jährige Jubiläum der Gründung der Kommunistischen Internationale. Gegründet wurde sie 1) vor dem Hintergrund des Schreckens des Ersten Weltkrieges, in dem die Parteien der alten Zweiten Internationale in fast allen Ländern vor ihrer eigenen Kapitalistenklasse kapitulierten und den Krieg unterstützten sowie 2) dem Beispiel der russischen Revolution, das für Millionen ArbeiterInnen auf der ganzen Welt als Inspiration für den Kampf diente. Die Arbeit der Internationalen und die Diskussionen auf ihren ersten vier Kongressen von 1919 bis 1922 (bis zu ihrer Degeneration im Stalinismus) sind eine Schatztruhe an Erfahrungen für den Kampf um eine sozialistische Zukunft im hier und jetzt. Gerade in Zeiten von Schwarz-Blau, der Klimakatastrophe und einer neuen Wirtschaftskrise am Horizont ist es zentral, diese Erfahrungen zu diskutieren und auf heute anzuwenden.

Neben Freizeitspaß und Diskussionen erwarten euch

Workshops zu:

  • Sudan und Algerien: Thawra hatta'l nars - Revolution bis zum Sieg!
  • Ungarische Räterepublik
  • Deutschland: Ein wirtschaftlicher Gigant auf tönernen Füßen
  • Gelbwestenbewegung in Frankreich
  • Wie funktioniert Kapitalismus (nicht): Einführung in die marxistische Ökonomie
  • Der Kampf um eine neue Internationale - die Geschichte der IMT
  • Kapitalismus hat keinen Plan - mit Marxismus gegen die Klimakatastrophe
  • Es rettet uns kein hö’hres Wesen: Marxismus und Religion
  • Der Rote Osten erwacht: Kongress der Ostvölker 1920 & Frauenbefreiung
  • Die Rolle von Ideologie für die Herrschenden: Marx vs. Althusser
  • Strike, just do it: Arbeitskämpfe im Gesundheits- und Sozialbereich
  • Reih’ dich ein in die Arbeitereinheitsfront - Erfahrungen der KomIntern und heute

 

Ort: MühlFUNviertel, Klaffer am Hochficht in OÖ

>>>FUNKE FUSSBALLTURNIER
>>>ARBEITERLIEDER SINGEN
>>>Neben Diskussionen jede Menge Freizeitspaß!

>>>GEMEINSAME ANREISE AUS DEN BUNDESLÄNDERN

>>>TEILNEHMERBEITRÄGE*:
30€ für SchülerInnen
39€ für Studierende / Lehrlinge / Arbeitslose / PensionistInnen
62€ Vollpreis
80€ oder mehr: Solipreis

*Niemand muss aufgrund seiner/ihrer sozialen Lage zu Hause bleiben

>>>>Anmeldelink<<<<




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L