…wird ein Feuer entfachen!

Beschreibung

In den letzten Jahren hat sich der Kampf gegen Geschlechterunterdrückung und Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung in vielen Ländern zu Massenbewegungen entwickelt. Und auch wenn sich in einigen Ländern die rechtlichen Bedingungen gebessert haben, scheint der Kampf gegen Diskriminierungen und Homophobie noch lange kein Ende genommen zu haben.
Uns muss klar sein, dass das kapitalistische System auf die traditionelle Familie baut, um unbezahlte Kindererziehung, Kranken- und Altenversorgung zu garantieren. Es kann also keinen Weg innerhalb des Systems geben, der andere Lebens- und Liebesformen nicht permanent versucht zu unterdrücken, auch wenn es auch viele konservative Partein und Konzerne gibt, die uns mit einem regenborgenfarbenen Anstrich etwas anderes vorgaukeln wollen.

Rassismus, Sexismus und Homophobie haben alle sehr gezielte Aufgaben - einen gemeinsamen Kampf aller Unterdrückten zu verhindern und sie in vereinzelte und damit "unschädliche" Grüppchen zu isolieren.

Nur die Überwindung dieser Isolation und der gemeinsame Kampf der Arbeiterklasse kann uns aus den Fesseln des Kapitalismus befreien und für eine sozialistische Gesellschaft ohne Ausbeutung und ohne Spaltung kämpfen!