…wird ein Feuer entfachen!
  • Selbst 120 Jahre nach seiner Geburt ist Bertolt Brecht, der deutsche Schriftsteller und Dramaturg, weiterhin auf den internationalen Bühnen präsent. Sein Berliner Ensemble lässt seinen revolutionären Schrei durch unsere Zeit widerhallen.

  • Proletenpassion. Seit Februar pilgert die Linke zum “Theater am Arsch der Welt” (Werk X) zur Neuinszenierung der Proletenpassion. Gernot Trausmuth und Marion Hackl haben mit MusikerInnen und SchauspielerInnen geplaudert.

  • Das Schuberttheater im 9. Bezirk arbeitet in einem Stück von Simon Meusburger und Nikolaus Habjan, das 2012 mit dem Nestroypreis ausgezeichnet wurde, auf berührende Art und Weise einen Teil der Österreichischen Geschichte auf.