…wird ein Feuer entfachen!

12-Stunden-Tag verhindern - jetzt die Arbeit niederlegen!

Um das geht’s: in Zukunft sollen die Unternehmer in ihren Betrieben bis zu 12 Stunden täglich, und bis zu 60 Stunden wöchentlich Arbeit anordnen dürfen, und dies zeitlich unbeschränkt. Die Bezahlung der Mehrarbeit soll jahrelang aufgeschoben werden können. Die Hoffnung auf Mehrverdienst wird sich in der Praxis als Lohnraub herausstellen. Es gibt kein Recht der Beschäftigten die aufgehäuften Überstunden selbstbestimmt abzubauen.

Weiterlesen: 12-Stunden-Tag verhindern - jetzt die Arbeit niederlegen!

Der Kampf gegen Diskriminierung ist mehr als eine Party!

Jedes Jahr wird an einem Samstag im Juni oder Juli, weltweit (an unterschiedlichen Tagen) der Christopher-Street-Day begangen, welcher sowohl einen Gedenktag, eine Feier, als auch eine Demonstration für die Rechte aller, die sich abseits der heterosexuellen „Norm“ definieren, darstellt.

Dieser Artikel wurde in der Juni-Ausgabe unseres Schulflugblatts "Fightback" veröffentlicht.

Weiterlesen: Der Kampf gegen Diskriminierung ist mehr als eine Party!

Die unsichtbare Arbeit

Sezonieri. In der österreichischen Landwirtschaft soll es einen Arbeitskräftemangel geben. Sicher ist aber nur, dass die Arbeitsbedingungen menschenunwürdig und ausbeuterisch sind. Von Gernot Trausmuth.

Weiterlesen: Die unsichtbare Arbeit

12 Stundentag- Berichte aus der Arbeitswelt

Die von der Regierung angedachten Angriffe auf die Arbeitszeiten werden für ArbeiterInnen enorme Belastungen bedeuten. Doch schon jetzt haben die Arbeitszeiten für die Lohnabhängigen in den verschiedensten österreichischen Betrieben nur selten etwas mit einer würdigen Existenz zu tun. Wir dokumentieren diese Realität anhand einer Reihe von Berichten unserer UnterstützerInnen

Weiterlesen: 12 Stundentag- Berichte aus der Arbeitswelt