…wird ein Feuer entfachen!

"Die Arbeiterklasse muss sich in der PSUV organisieren, um die Kapitalisten zu enteignen und die Macht zu übernehmen" - Interview mit Luis Primo (UNT)

Luis Primo ist Koordinator der UNT Caracas-Miranda und führender Genosse unserer venezolanischen Schwesterströmung CMR. Er ist einer der 3.000 ersten UnterstützerInnen der PSUV (Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas), die am vergangenen 24. März von Präsident Chávez im Theater Theresa Carreno angelobt wurden, um mit dem Aufbau der Vereinigten Sozialistischen Partei zu beginnen. In diesem Interview spricht er über die Aufgaben der ArbeiterInnenklasse und im Speziellen der UNT - die Enteignung von Betrieben, den Aufbau von ArbeiterInnenräten und die Zukunft der PSUV.

Weiterlesen: "Die Arbeiterklasse muss sich in der PSUV organisieren, um die Kapitalisten zu enteignen und die...

Pakistan: Mehr als 2.000 marxistische AktivistInnen am 26. Kongress des "Struggle"

Vergangenen Freitag wurde der 26. Nationale Kongress unserer Schwesterströmung in Pakistan “The Struggle” (Der Kampf) eröffnet. Zwei Tage lang diskutierten die pakistanischen MarxistInnen in der Iqbal Hall im Zentrum Lahores über die Perspektiven der Weltrevolution und die Aufgaben der MarxistInnen.

Weiterlesen: Pakistan: Mehr als 2.000 marxistische AktivistInnen am 26. Kongress des "Struggle"

Internationaler Aufruf: Für die Verstaatlichung von Airbus-EADS

Airbus-EADS hat ein massives Sparprogramm angekündigt. Doch die Belegschaft will die Angriffe - den sog. "Plan 8" - nicht hinnehmen. Hubert Prévaud, Gewerkschafter bei Airbus und Aktivist unserer französischen Schwesterströmung La Riposte, hat einen internationalen Aufruf zur Verstaatlichung unter Arbeiterkontrolle von Airbus-EADS gestartet. Wir rufen unsere LeserInnen auf, den Text zu verbreiten und den Aufruf zu unterstützen.

Weiterlesen: Internationaler Aufruf: Für die Verstaatlichung von Airbus-EADS

Siegreicher Generalstreik in Israel

Gestern Mittwoch traten in Israel 700.000 Beschäftigte des öffentlichen Sektors in den Generalstreik. 3.700 Kommunalbedienstete hatten monatelang, manche sogar seit zwei Jahren, keinen Lohn mehr erhalten. Die Bürokratie des Gewerkschaftsdachverband Histadrut hatte zuvor alles versucht, die Kampfmaßnahmen zu vermeiden, konnte dem Druck der ArbeiterInnen schlussendlich aber nicht mehr standhalten. Der Streik endete mit der Zusicherung der Auszahlung der Gehälter.

Weiterlesen: Siegreicher Generalstreik in Israel

Kashmir: Die Brutalität des Staatsapparats ist ein Zeichen seiner Schwäche

Wie wir berichteten, wurden alle GenossInnen, die von der Polizei Kashmirs brutal angegriffen und verhaftet worden waren, am 10. März gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. Jetzt drohen ihnen Gerichtsverfahren. Am 8. März war eine friedliche Demonstration der Opfer des Erdbebens vom 8. Oktober 2005 von der Polizei attackiert worden. Sieben Menschen waren verhaftet worden, darunter zwei Unterstützer der marxistischen Strömung in Pakistan, The Struggle.

Weiterlesen: Kashmir: Die Brutalität des Staatsapparats ist ein Zeichen seiner Schwäche