…wird ein Feuer entfachen!

Belgien: Basis nominiert linkssozialistischen Kandidaten für die Wahlen zum Parteivorsitz

Am Samstag, dem 8. September, schockte ein kleines Erdbeben die belgische Politlandschaft. Erik De Bruyn wurde von der Sozialistischen Partei (SP.a) in Antwerpen, der größten Ortspartei in Flandern, für die Position des Bundesparteivorsitzenden nominiert. Seit dem berichten die Medien täglich über den linken Kandidaten und über die Krise in der flämischen Sozialdemokratie. Ein Bericht von Wim Benda (Vonk) aus Belgien.

Weiterlesen: Belgien: Basis nominiert linkssozialistischen Kandidaten für die Wahlen zum Parteivorsitz

Schweiz: "Die Bauarbeiter sind bereit für den Kampf!"

Nachdem die Schweizer BauunternehmerInnen den Kollektivvertrag kündigten, organisiert die Gewerkschaft UNIA nun Gegenwehr. Aus allen Landesteilen der Schweiz strömten am vergangenen Samstag etwa 20.000 KollegInnen nach Zürich, um dort an einer der größten und militantesten ArbeiterInnendemonstrationen in der Geschichte der Schweiz teilzunehmen. 25 AktivistInnen der SJ Vorarlberg waren dabei und zeigten sich mit den Schweizer KollegInnen und ihrem Arbeitskampf solidarisch.

Weiterlesen: Schweiz: "Die Bauarbeiter sind bereit für den Kampf!"

Schweiz: Arbeitskampf in der Bauwirtschaft - Angriff ist die beste Verteidigung!

Der Schweizerische Baumeisterverband (SBV), mit seinem neoliberalen Präsidenten Messmer, würde uns am liebsten wie Sklaven halten. Schutzlos ihrem Interesse nach mehr Profit ausgeliefert, wollen sie uns ausbeuten, bis sie den letzten Rappen aus uns gepresst haben. Nicht mit uns! Ein Artikel von Jonas Gerber, von der UNIA-Jugend.

Weiterlesen: Schweiz: Arbeitskampf in der Bauwirtschaft - Angriff ist die beste Verteidigung!

ArbeiterInnen des besetzten Fahrradwerkes Nordhausen wollen in Eigenregie weiter produzieren

Seit 75 Tagen halten die Beschäftigten des Nordhäuser Fahrradwerkes Bike Systems GmbH im deutschen Thüringen ihren Betrieb besetzt, um eine Demontage der Fertigungsanlagen und ein endgültiges Aus für ihre Arbeitsplätze zu verhindern. Jetzt soll die Produktion in Eigenregie weitergeführt werden.

Weiterlesen: ArbeiterInnen des besetzten Fahrradwerkes Nordhausen wollen in Eigenregie weiter produzieren