…wird ein Feuer entfachen!

Die Präsidentschaftswahlen im Dezember markieren einen bedeutenden Wendepunkt in der Entwicklung der venezolanischen Revolution.Aus der Sicht der Massen steht fest: Eine Stimme für Chávez ist eine Stimme für die Revolution. Auf der anderen Seite unternehmen Oligarchie und Imperialismus alles in ihrer Macht Stehende, um Chávez eine Niederlage beizubringen. Hier geht es um eine Klassenfrage, in der unser Platz an der Seite der revolutionären ArbeiterInnen und BäuerInnen gegen den Imperialismus und die Oligarchie ist. Die konterrevolutionären Kräfte werden alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um die Wahlen zu diskreditieren: Korruption, Betrug, Lügen und alle Arten von Sabotage. Hiefür stehen ihnen jede Menge Ressourcen zur Verfügung: das Wohlwollen der Oligarchie, die Technologie der CIA, der Rückhalt der US-Botschaft sowie die gekauften Medien.

Die ArbeiterInnen und BäuerInnen kämpfen für die Umwälzung der Gesellschaft. Sie haben mit der Bolivarischen Revolution bislang schon große Fortschritte erzielt. Doch solange die Macht der Oligarchie nicht gebrochen ist, drohen dem Prozess Rückschläge und tödliche Gefahren. Ein klarer Sieg des Präsidenten wird die revolutionären Kräfte stärken. Daher: Mit aller Kraft für die Wiederwahl von Hugo Chávez! Denn Wahlen sind Teil des Klassenkampfes. Und auch wenn die entscheidenden Themen letztendlich außerhalb des Parlaments entschieden werden - in den Betrieben, auf der Straße - ist der Wahlkampf ein Mittel, mit dem die revolutionären Kräfte mobilisiert werden können, um sich dabei mit der Konterrevolution zu messen.

16 Seiten, Preis 1€




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L