…wird ein Feuer entfachen!

Mit Texten zur Prostitutionsdebatte und zur Stellung von Frauen in linken Organisationen

Prostitutionsdebatte

Die Streitschrift gegen Helen Wards Broschüre „Marxismus versus Moralismus“ mit dem Titel „Prostitution: Wider die Neubewertung gesellschaftlicher Barbarei“ sorgte in der Vergangenheit schon für unvorhergesehenes Interesse. Aufgrund der aktuell in ganz Europa sehr heftig geführten Debatte über Prostitution haben wir uns entschlossen, unseren Beitrag zu dieser Frage neu aufzulegen. Von einem marxistischen Standpunkt aus stellen wir uns gegen die positive Neubewertung der Prostitution, die uns plötzlich als ganz gewöhnliche „Sexarbeit“ untergejubelt wird.

Frauen in linken Organisationen

Im zweiten Text arbeiten wir die Erfahrungen der proletarischen und der kommunistischen Frauenbewegung auf und analysieren auf Basis aktueller Entwicklungen in der Sozialdemokratie die Stellung von Frauen in linken Organisationen. Wir setzen uns dabei mit Forderungen nach Frauenquoten, Frauenfreiräumen und anderen strukturellen Maßnahmen zur Förderung von Genossinnen auseinander. Außerdem versuchen wir eine Antwort zu geben, wie MarxistInnen der mangelnden Repräsentanz von Frauen in der ArbeiterInnenbewegung, der Linken und auch in revolutionären Organisationen entgegenwirken können.

 

Der moralische Rammbock
Texte zu Marxismus und Prostitution und Frauen in linken Organisationen
Rote Reihe Nr. 36
Preis: 4 € / 5 sFr
Solipreis: 6 € / 8 sFr

Zu bestellen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L