…wird ein Feuer entfachen!

Die Beziehung zwischen den Geschlechtern ist auch im modernen Kapitalismus von Mustern durchzogen, die aus der tiefsten Barbarei der Menschheitsgeschichte stammen. Frauenunterdrückung, Sexismus, Gefangensein in von der Gesellschaft aufgedrückten Rollenbildern: All dies wird im Kapitalismus nicht beseitigt, sondern verbunden mit schonungsloser Profitlogik, mit dem Triumph des Warenfetischismus über die menschlichen Beziehungen.

Der Sammelband "Wenn Ken und Barbie streiken" zeigt eine marxistische Perspektive aus dieser menschlichen Misere auf - hin zu einer befreiten Gesellschaft. Analysiert werden nicht nur die Ursachen und die Geschichte der Frauenunterdrückung, sondern auch die Rolle des Sexismus in der ArbeiterInnenbewegung, im Klassenkampf und in der Linken selbst. Ein weiteres Kernstück ist die kritische Auseinandersetzung mit feministischen Theorien und den bisherigen, großen Frauenbewegungen. Gleichzeitig wird auch vertieft, wie die Menschen durch Sozialisation in gewisse Rollenbilder hineingezwängt werden, ohne dass ihnen dies selbst zu Bewusstsein kommt.

Wenn Ken und Barbie streiken
Aufstand der Vernunft, Band 7
208 Seiten, Preis 9 Euro/15 SFr
ISBN: 978-3-9502191-2-8
Erschienen: Dezember 2007




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L