…wird ein Feuer entfachen!

ArbeiterInnenkontrolle, ArbeiterInnenselbstverwaltung und Sozialismus im 21. Jahrhundert - Perspektiven der Revolution in Venezuela und Kuba.

Der fünfte Band unserer Theoriereihe "Aufstand der Vernunft" trägt den Titel "Revolution in der Revolution" und geht der Frage nach den Perspektiven der venezolanischen Revolution auf den Grund. Seit Beginn 2005 machte der revolutionäre Prozess einige wichtige Entwicklungen durch. Hugo Chávez hat bei mehreren öffentlichen Auftritten eine Debatte über den "Sozialismus im 21. Jahrhundert" in Gang gesetzt. Gleichzeitig formiert sich die ArbeiterInnenklasse zusehends zu einem treibenden Faktor der revolutionären Bewegung. Seinen Ausdruck findet dies vor allem in der Bewegung der besetzten Betriebe und der Cógestion (ArbeiterInnenmitbestimmung).

Das Thema der ArbeiterInnenkontrolle und der ArbeiterInnenselbstverwaltung soll in diesem Band von einem marxistischen Standpunkt aus beleuchtet werden. Dabei gehen wir auf die konkrete Situation in Venezuela genauso ein wie auf die Erfahrungen in der frühen Sowjetunion oder in Jugoslawien nach 1945.

Der weitere Gang der Revolution in Venezuela ist eng verbunden mit dem Schicksal der kubanischen Revolution - und umgekehrt. In einem eigenen Artikel skizzieren wir die Perspektiven Kubas zwischen kapitalistischer Restauration und Internationalisierung der Revolution.

Abgerundet wird das Buch von einer kritischen Auseinandersetzung mit den theoretischen Konzepten von Heinz Dieterich, einem der wichtigsten Berater von Hugo Chávez.

Revolution in der Revolution
Aufstand der Vernunft, Band 5
184 Seiten, Preis 7,5 Euro
ISBN: 978-3-9502191-0-4
Erschienen: Mai 2006




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L