…wird ein Feuer entfachen!

Von Lercherln und Adlern - Über den Umgang mit Repression und Klassenjustiz in der ArbeiterInnenbewegung

Dieser Tage stand ein Aktivist der Sozialistischen Jugend vor Gericht, weil er in einem Hip-Hop-Text vom Quälen und Schlachten der Reichen reimte. Dies löste in der SJ eine Debatte aus, wie man als Bewegung mit Repression und Klassenjustiz umgehen sollte. Ein Blick in die Geschichte der Sozialdemokratie lohnt sich, um in dieser Frage einen marxistischen Standpunkt einnehmen zu können. Von Gernot Trausmuth.

Weiterlesen: Von Lercherln und Adlern - Über den Umgang mit Repression und Klassenjustiz in der...

9. November: Der verweigerte Feiertag

Während bundesweit am 9. November die Erinnerung an die Pogromnacht im Jahre 1938 im Mittelpunkt von Gedenkveranstaltungen steht, zeigte der Historiker Peter Scherer in einem Vortrag die Entwicklung vom revolutionären 9. November 1918 über den gescheiterten rechten Putschversuch am 9. November 1923 bis zur Reichspogromnacht am 9. November 1938 auf.

Weiterlesen: 9. November: Der verweigerte Feiertag

Vorbild Genfer Sanierung?

Das FP-nahe Internetportal „unzensuriert.at“ von Nationalratspräsident Martin Graf sieht in der „Genfer Sanierung“ von 1922 das passende Vorbild für die Lösung der Griechenland-Krise. Vera Kis blickt auf dieses entscheidende Kapitel der österreichischen Geschichte und die Krisenpolitik der damaligen Sozialdemokratie.

Weiterlesen: Vorbild Genfer Sanierung?