…wird ein Feuer entfachen!

Bei der Demonstration am 3.Oktober, zu der unter dem Motto “Flüchtlinge willkommen!” aufgerufen wurde, beteiligte sich auch der Funke mit vielen engagierten GenossenInnen.

Die Teilnehmerzahlen variieren je nach Quelle stark. Die Polizei spricht von etwa 20.000 Personen, die Veranstalter hingegen von 60.000. Sicher ist, es war eine der größten Demos der letzten Jahre. Ausgangspunkt war der Christian-Broda-Platz, wo der Funke mit einem Infotisch vertreten war. Etwa 35 GenossInnen setzten sich für die faire Behandlung der Flüchtlinge ein, indem sie mitmarschierten, Gespräche führten, die Rebellion (die Jugendpublikation des Funke) verteilten und unsere aktuelle Zeitung verkauften. Außerdem wurden bereits in den Wochen zuvor eigens für die Demo T-Shirts angefertigt. Ein rotes Refugees-Welcome Logo auf weißem Hintergrund – ein Klassiker. Die T-Shirts wurden bis auf einzelne Reststücke ausverkauft und es werden bald neue nach produziert. Wer sich gern der neuen Modelinie anschließen würde, kann sich per email ein T-shirt bestellen.

Unter dem Motto “Down With The EU Iron Curtain” marschierte man dann in Richtung Parlament. Der Demozug ging recht schleppend voran, da so viele Organisationen beteiligt waren. Als die Demonstrationsspitze bereits am Parlament angekommen war, starteten die letzten Blöcke erst vom Christian-Broda-Platz. Die Stimmung war friedlich. Einzig ein Werbestand der FPÖ, der den Weg kreuzte wurde mit lauten Parolen und Buh-Rufen „gewürdigt“.

Den Abschluss des gelungenen Tages bildete dann noch das Solikonzert am Heldenplatz, das unter dem Motto „voices for refugees“ stattfand.




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L