…wird ein Feuer entfachen!
  • Mord an Mashal Khan

    Pakistan. Der 23-jährige Journalistik-Student Mashal Khan von der Abdul Wali Khan Universität in Pakistan wurde von einem islamistisch-fundamentalistischen Mob ermordet – ein weiteres Beispiel für den Terror, der gegen linke Kräfte in Pakistan verübt wird. Mario Wassilikos berichtet.

  • Frauenarbeit: Trotz alledem

    Pakistan. Auf dem heurigen Weltkongress der International Marxist Tendency (IMT) hielt Genossin Anam einen Bericht über die Lage der Frauen in Pakistan und unsere Arbeit vor Ort. Judith König berichtet.

  • 8.000€ für den Marxismus!

    Selbstfinanzierung ist die materielle Basis, die unsere politische Unabhängigkeit garantiert. Trag was bei!

  • Kämpfen trotz widriger Umstände

    Vor Kurzem wurde ein Attentat auf den Maristen und Gewerkschafter Raiz Lund verübt. Lis Mandl berichtet über die besonders schwierige Situation für politische Arbeit in Pakistan.

  • Solidarität konkret - hier und in Pakistan!

    Durch die Abschiebung mehrerer Flüchtlinge aus dem Servitenkloster nach Pakistan, für das Österreich eine Reisewarnung ausgibt, ist dieses Land wieder einmal in der Medienöffentlichkeit präsent. Die politische und ökonomische Situation in Pakistan ist heute vor allem aufgrund der weltweiten Krise problematischer den je. Umso wichtiger erscheint es uns die schwierige Arbeit der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC) durch eine Solidaritätskampage finanziell zu unterstützen und uns mit den Anliegen der Refugee-Bewegung und den Protesten gegen die Abschiebepolitik der Regierung zu solidarisieren.

  • Pakistan, wo der Kampf für Mädchenrechte und das Recht auf Bildung lebensgefährlich ist

    Die Bilder vom Schussattentat auf Malala Yousafzai, einer 14jährigen Schülerin aus dem Swat-Tal (Pakistan) und Ikone des Widerstands gegen die Taliban, gehen derzeit um die Welt.

  • Pakistan: Die Beschäftigten der Energieversorgung Karachis kämpfen für die Nationalisierung des Unternehmens

    In der Karachi-Energieversorgungsfirma wird seit Monaten ein Arbeitskampf geführt. Das korrupte Management wird in seinem Krieg gegen die Beschäftigten von der Regierung unterstützt. Gleichzeitig leiden die Menschen in Karachi unter Stromausfällen und dem regelmäßigen Anstieg der Energiepreise. Am 24.Mai sind fast 10 000 ArbeiterInnen zum Sit-In gekommen. Ein Bericht der PTUDC Karachi.

  • Intifada im Kaschmir

    Seit Monaten erschüttern Jugendrevolten den von Indien besetzten Teil des Kaschmir. Eine Analyse unserer GenossInnen aus der Region.

  • Pakistan: Massive Wahlfälschung! - Ein Augenzeugenbericht von Erik de Bruyn

    Der gestrige Tag begann sehr hoffnungsfroh, wie man in meinem Bericht sehen kann. Aber erst das was ich gestern erlebte machte mir klar, dass der Wahltag nur der Beginn eines langen und harten Befreiungskampfes der pakistanischen Menschen ist.

  • Wahlen in Pakistan - Klassenwidersprüche verschärfen sich angesichts des aufgeheizten Wahlkampfes

    Heute finden in Pakistan die Wahlen zur Nationalversammlung statt. Mit diesem Tag wird die pakistanische Politik gleichzeitig in eine neue Epoche eintreten. Eine Epoche, in der die Massen jene Klasse offen herausfordern werden, die sie über Generationen tyrannisiert und unterdrückt haben. Ein Bericht von Adam Pal (In Defence of Marxism) über den Wahlkampf der sozialistischen Kandidaten auf der Liste der PPP.

  • Pakistan: Bombenanschlag gegen Wahlkampagne des linken Gewerkschafters Riaz Lund

    Vergangenen Monatg, den 14. Jänner, erschütterte ein Bombenanschlag das Industriegebiet Quaidabad in der Metropole Karachi. Die Bombe explodierte auf dem Markt ganz in der Nähe der Gul Ahmed Textilfabrik. Dieses Gebiet ist Teil des Wahlkreises NA-257 Karachi19. Dort führt Genosse Riaz Hussain Lund Baloch als Kandidat der Pakistan Peoples Party eine revolutionär-sozialistische Wahlkampagne gegen die faschistische MQM.

  • Benazir Bhutto in Selbstmordattentat ermordet

    Die Führerin der Pakistan People's Party (PPP) beendete gerade eine Kundgebung der PPP-AnhängerInnen in Rawalpindi als der Anschlag stattfand. Die ersten Berichte sprachen von mindestens 100 getöteten Menschen, aber jüngste Berichte korrigierten die Zahl auf 20.

  • Solidarität mit der PTUDC - Für eine sozialistische Alternative zu Militärdiktatur und Mullahs

    Pakistan ist eines der Schlüsselländer in George Bushs „Krieg gegen den Terror“. Das pakistanische Militärregime gehörte seit dem 11. September 2001 zu den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen die Al Quaida und Osama bin Laden. Unterwürfig hat das Regime von Armeeoberbefehlshaber Pervez Musharraf alles getan, was Washington verlangte. Direktes Resultat dieser Politik im Dienste der USA ist nun eine schwere politische Krise.

  • Pakistan: MarxistInnen im Wahlkampf von faschistischen Banden bedroht

    Vor wenigen Tagen wurde der Anfang November verhängte Ausnahmezustand von Präsident Musharraf wieder aufgehoben. Nun läuft der Wahlkampf für die Parlamentswahlen am 8. Jänner 2008 auf vollen Touren. Von freien und fairen Wahlen kann aber keine Rede sein. In drei Wahlkreisen kandidieren auch führende Aktivisten der marxistischen Strömung in der PPP. Sie sind ganz besonders im Visier des Regimes und faschistischer Banden.

  • Musharraf zieht die Uniform aus - Pakistan steht vor einer neuen Phase des Klassenkampfes

    Die Ereignisse in Pakistan überschlagen sich. General und Präsident Musharraf ist nun doch als oberster Armeechef zurückgetreten und wurde neuerlich als Präsident vereidet. Musharraf wollte mit dieser Entscheidung seinen KritikerInnen den Wind aus den Segeln nehmen und sich im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen zur Nationalversammlung, welche am 8. Januar 2008 stattfinden sollen, in neuem demokratischen Gewande präsentieren. Dieser Schritt sollte ihm auch die weitere Unterstützung durch die USA sichern. Von Alan Woods.

  • Pakistan: Genosse Manzoor wieder freigelassen!

    Wir haben soeben erfahren, dass Genosse Manzoor Ahmed (Vorsitzender der PTUDC und Parlamentsabgeordneter der PPP) heute aus dem Gefängnis in Gujranwala nach dreitägiger Haft wieder freigelassen wurde. Den Kampf gegen den Ausnahmezustand und das Militärregime setzt er ungebrochen fort.

  • Solidarität mit der PTUDC - Pakistan Aktuell

    Appell an alle unsere LeserInnen und UnterstützerInnen!

  • Nachricht von Manzoor Ahmed aus dem Gefängnis - An die ArbeiterInnen aller Ländern

    Unmittelbar nachdem die Verhaftung von Genossen Manzoor, Parlamentsabgeordneter und Vorsitzender der PTUDC, bekannt wurde, gelang es den GenossInnen von "In Defence of Marxism" mit ihm Kontakt aufzunehmen, da die Polizei sein Handy nicht konfisziert hat. Alan Woods konnte mit ihm ein Gespräch führen, bei dem er eine inspirierende Botschaft an die ArbeiterInnen aller Länder übermittelte, die wir hier weitergeben.

  • Dringender Appell: Marxistischer Parlamentarier Manzoor verhaftet!

    Der pakistanische marxistische Parlamentarier Manzoor Ahmed wurde gestern Freitag bei einer Demonstration gegen die Militärdiktatur verhaftet. Wir rufen alle UnterstützerInnen und LeserInnen auf, umgehend bei der pakistanischen Botschaft zu protestieren. Ein Aufruf von Adam Pal (The Struggle).

  • Modellresolution in Solidarität mit der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC): Nein zur Repression!

    Die Widerstandsbewegung gegen den Ausnahmezustand in Pakistan wird vom Regime Musharraf mit brutaler Repression beantwortet. Angesichts der Verhaftungswelle auch gegen GewerkschaftsaktivistInnen organisieren wir auch in Österreich nun eine breite Solidaritätskampagne. In der Folge eine Modellresolution.