…wird ein Feuer entfachen!
  • Terroranschläge in Ägypten: Wer trägt die Verantwortung?


    Ägypten wurde gestern durch Selbstmordattentate in verschiedenen Großstädten erschüttert, bei denen mindestens 45 Menschen starben und über 100 verletzt wurden. In der zweitgrößten Stadt Alexandria wurde ein Anschlag am Eingang der St.- Markus- Kathedrale verübt, bei dem 16 Menschen starben. Zwei Stunden vorher tötete eine Bombe in einer Kirche in Tanta, einer Stadt im Nildelta, 29 Menschen. Es gibt unbestätigte Informationen über weitere Anschläge auf Kirchen im gesamten Land. Von Dejan Kukic

  • Türkei: Terroranschlag auf Feiernde

    Die Türkei wird derzeit von einer Welle von Terroranschlägen erschüttert. Florian Keller berichtet.

  • Brüsseler Terroranschläge und die Folgen

    Wieder einmal wurden unschuldige Menschen mitten aus dem Alltagsleben herausgerissen und getötet. MarxistInnen verurteilen solche Terrorakte ebenso wie sie die Tötung von vielen tausend Menschen in Syrien oder anderen vom Krieg heimgesuchten Ländern. Die Frage ist: Wie können wir diese Barbarei stoppen? Erste Gedanken von Fred Weston.

  • Frankreich: Was bedeutet die Verhängung des Ausnahmezustands?

    Als Reaktion auf die Terroranschläge vom 13. November in Paris hat Frankreichs Präsident Hollande den Ausnahmezustand erklärt. Was als notwendige Maßnahme zur Verteidigung der Demokratie und der Freiheit gegen die „Bedrohung durch den Terrorismus“ gesehen wird, bedeutet in Wirklichkeit aber eine massive Einschränkung der demokratischen Rechte aller Menschen.

  • Die Terroranschläge in Paris – wie sollte die Arbeiterbewegung reagieren?

    Der reaktionäre islamistisch-fundamentalistische Terrorismus hat letzte Nacht in einer koordinierten Attacke an verschiedenen Orten in Paris wieder zugeschlagen. Dabei wurden über 128 Menschen getötet und über 100 schwer verletzt. Das ist ein absolut reaktionärer Angriff auf einfache arbeitende Menschen, viele von ihnen Jugendliche, die ihren Abend in Restaurants, Konzerthallen und im Fußballstadion verbrachten. Wir verurteilen die mörderische Bande, die diese Angriffe ausgeführt hat und drücken unsere Solidarität mit den Menschen in Paris aus.