…wird ein Feuer entfachen!
  • [VIDEO] Perspektiven für die Revolution in Österreich

    Auf der bundesweiten Konferenz der Funke-Strömung hielt Redakteur Emanuel Tomaselli ein Referat zu den Perspektiven des Klassenkampfs in Österreich. Er erklärte dabei, wie sich im Zuge der Weltwirtschaftskrise der Reichtumsimport von österreichischen Banken und Firmen in sein Gegenteil verkehrt hat. Drei Banken (Hypo, Volksbanken und Kommunalkredit) sind an diesen Klippen bereits zerschellt. Die politische Antwort auf die krisenhafte Entwicklung des Kapitalismus ist ein enges Zusammenrücken der großen gesellschaftlichen Lager, dessen Ausdruck die Große Koalition ist. Diese versucht in einem nationalen Schulterschluss das österreichische Kapital schadlos durch diese Situation zu bringen. Emanuel geht außerdem auf die Perspektive der Linken ein.

  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 3)

    Welche Folgen die Politik des nationalen Schulterschlusses für die Sozialdemokratie und die Gewerkschaftsbewegung hat, ist Thema des dritten Teils der Österreich-Perspektiven.

  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 2)

    Die politische Antwort auf die Krise ist eine Politik des nationalen Schulterschlusses, deren Ausdruck die Große Koalition und eine Neuauflage der Sozialpartnerschaft sind. Im zweiten Teil der Österreich-Perspektiven geht es um die Perspektiven dieser Politik.

  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 1)

    Alles deutet daraufhin, dass diese Krise des Kapitalismus noch lange andauern wird. Die Auswirkungen des bürgerlichen Krisenregimes und die spezifischen Probleme des österreichischen Kapitalismus, besonders seines Bankensektors, behandeln wir im ersten Teil unseres neues Österreichperspektiven-Dokuments, das jüngst auf der bundesweiten Konferenz der Funke-Strömung diskutiert wurde.

  • Wohin geht die Ukraine?

    Das Drama endete mit den Sturz von Janukowitsch. Aber in Wahrheit ist dies nicht das Ende, aber ein mögliches Ende vom zweiten Akt. Im Moment der Wahrheit war niemand bereit, sein eigenes Leben für ein Regime zu opfern, dass bereits komplett von innen heraus verrottete. Es brauchte nur einen entschlossenen Stoß, um es zu stürzen. Die Macht fiel in die Hände der Opposition wie ein überreifer Apfel, der von einem Baum fällt. Die Frage ist: Was wird sie damit tun? Eine Analyse von Alan Woods.

  • Perspektiven des Klassenkampfes

    Auf unserer jüngsten bundesweiten Redaktionssitzung wurde folgendes Perspektivdokument diskutiert und verabschiedet. Es liefert die politische Grundlage für die Arbeit der Funke-Strömung in der kommenden Periode.

  • Ägypten, Brasilien, Türkei: Die ersten Regungen der Weltrevolution

    Im folgenden Dokument der International Marxist Tendency (IMT) wird Zwischenbilanz über die Folgen der Krise gezogen und angesichts der Ereignisse in der Türkei, Brasilien und in Ägypten eine Perspektiven für die künftigen Klassenauseinandersetzungen skizziert.

  • Italien: Nieder mit der nationalen Einheit!

    Bei den Präsidentschaftswahlen folgte der 87 jährige Giorgio Napolitano sich selbst als Staatsoberhaupt. Auf die Regierung der „nationalen Einheit“ von Mario Monti folgt eine „Regierung des Präsidenten“, die von denselben Parteien unterstützt wird, die schon bisher die Regierung stützten und bei den letzten Wahlen 10 Millionen Stimmen verloren. Eine Stellungnahme der Redaktion von Falce Martello.

  • Die Aufgaben der Sozialistischen Jugend

    Am 8./9. Dezember findet in Wien der Verbandstag der Sozialistischen Jugend Österreich statt. Mit ihren Leitanträgen positioniert sich die SJÖ-Spitze als die wichtigste linke Stimme in der Arbeiterbewegung. Ein Diskussionsbeitrag der Funke-Redaktion.

  • Die Krise des Kapitalismus, die Krise der Arbeiterbewegung und unsere Aufgaben

    Auf unserer jüngsten bundesweiten Redaktionssitzung wurde folgendes Perspektivdokument diskutiert und verabschiedet. Es liefert die politische Grundlage für die Arbeit der Funke-Strömung in der kommenden Periode.

  • Perspektiven 2012: Die Krise, der Klassenkampf und die Aufgaben der marxistischen Strömung

    Das folgende Dokument behandelt die Perspektiven für die Krise in Europa und ihre Auswirkungen auf Österreich für das Jahr 2012. Es stellt die politische Grundlage für unsere Arbeit in den kommenden Monaten dar.

  • [Audio] Perspektiven der EU und des Klassenkampfs

    Funke-Redakteur Emanuel Tomaselli referiert über die wirtschaftlichen Perspektiven Europas, das drohende Auseinanderbrechen des Euros, die fortwährende Aushebelung der Demokratie, die Angriffe auf den Lebensstandard der ArbeiterInnenklasse und die Auswirkungen auf den Klassenkampf, speziell in Österreich.

  • Solidaritätsappell: Hilf mit bei der Selbstfinanzierung des revolutionären Marxismus!

    Ein Hauptunterschied zwischen dem Marxismus und allen anderen politischen Ideen liegt darin, dass wir die menschliche Gesellschaft in ihrer Entwicklung und in ihren Widersprüchen betrachten. Dabei stützen wir uns nicht nur auf jene Phänomene, die sichtbar an die Oberfläche treten, sondern auch jene, die unter der Oberfläche fern der empirischen Wahrnehmung wirken.

  • Bedingungen und Perspektiven des Klassenkampfs in Österreich im Jahr 2011

    Das folgende Dokument wurde nach einem längeren Diskussionsprozess Mitte April auf dem bundesweiten Treffen der Funke-UnterstützerInnen beschlossen.

  • Der Aufstand in Tunesien und die Zukunft der Revolution in der arabischen Welt

    Eine grundlegende Analyse der Ereignisse in Tunesien und ihre Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung in Nordafrika und im Nahen Osten beschreibt Alan Woods.

  • Tunesien: Der Sturz des Diktators - Perspektiven der Revolution

    Massenproteste haben eine brutale Diktatur zu Fall gebracht, die vom Westen unterstützt worden war. Welchen Charakter hat diese Bewegung? Wohin geht Tunesien?

  • Welchen Weg schlägt die kubanische Revolution ein? - Ein Beitrag zur aktuellen Debatte

    Ein Beitrag zur Diskussion über den zukünftigen Weg der Kubanischen Revolution aus marxistischer Perspektive von Frank Josué Solar Cabrales, Mitglied der KP Kuba.

  • Geht Kuba Richtung Kapitalismus?

    Am 13. September kündigte der Gewerkschaftsverband Kubas (CTC) über die „Granma“, eine Reihe von Veränderungen in der Wirtschaft des Landes an. Diese Maßnahmen sind das Ergebnis der tiefen Wirtschaftskrise, die auch Kuba voll getroffen hat. Eine Analyse von Jorge Martin.

  • 2010: Das Jahr der Weichenstellungen

    Ist die Krise überstanden? Wie stabil ist die Große Koalition? Ein Ausblick auf das vor uns liegende Jahr der Funke-Redaktion.

  • Bedeutung und Perspektiven der Iranischen Revolution

    Welchen Charakter hat die gegenwärtige Protestbewegung im Iran? Welche Perspektive schlagen MarxistInnen jetzt vor? Eine aktuelle Analyse von Alan Woods.