…wird ein Feuer entfachen!
  • Alle Macht den (Betriebs-)Räten?

    Mit der jüngsten Arbeitsverfassungsgesetznovelle wurde die Verlängerung der Betriebsratsperiode von vier auf fünf Jahre beschlossen. Die Geschichte der Betriebsräte und die Natur der jüngsten Veränderung beleuchtet Lis Mandl.

  • Der Kampf um einen Betriebsrat

    Metall. In Langenegg lässt die Hoeckle-Unternehmensgruppe Pleuelstangen und Kurbelwellen für deutsche Luxusautos produzieren. Die Arbeitsbedingungen sind katastrophal. Seit zwei Jahren kämpft die Belegschaft um einen Betriebsrat.

  • Eine Wahl - Zwei Sieger

    Vorarlberg. Am 16.09. hat bei Arula die Betriebsratswahl stattgefunden (siehe Funke Nr. 136). Die Liste des bisherigen Betriebsrates hat mit 67:39 Stimmen gewonnen. Ein Phyrussieg, betrachtet man die  Mittel, derer sie sich bedienten.

  • BETONUN ALTINDA

    Arula, Vorarlberg’te daha iyi bilinen adıyla Huber Trico, sıradan bir tekstil fabrikası. Ya da yoksa öyle değil mi? Kurt Bührle son aylardaki gelişmeleri bildiriyor. Elif Kuru'nun tercümesiyle.

  • Unterm Beton

    Arula in Vorarlberg, besser bekannt als Huber Tricot, ist eine ganz normale Textilfabrik. Oder doch nicht? Kurt Bührle berichtet über die Entwicklungen der letzten Monate.

  • Für eine Gesundheitsgewerkschaft mit Streikfähigkeit!

    Die fehlende Wertschätzung der Pflegearbeit, wird von der Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen als bedrückend empfunden. Der angesammelte Unmut verdichtet sich zunehmend in Widerstand, wobei die Salzburger Spitalsangestellten heute an der Spitze stehen. Martin Wieland, Vertrauensperson am AKh Linz mit Streikerfahrung in seiner eigenen Abteilung, umreißt die akuten Fragestellungen und skizziert mögliche Antworten.  

  • Rückblick auf 40 Jahre in der voest

    Eine persönliche Bilanz über seine Erfahrungen als Betriebsrat(svorsitzender) in der Linzer Stahlindustrie aus wirtschaftlicher und gewerkschaftspolitischer Sicht zieht unser Korrespondent Johann Linsmaier.

  • Voestalpine: Nein zu „permanentem Sparpaket“

    Angesichts der Reaktion des Betriebsrats auf das drohende Sparpaket stellt Johann Linsmaier die Frage, ob Hans Karl Schaller Konzernbetriebsratsvorsitzender oder der Assistent von Generaldirektor Wolfgang Eder ist.

  • Betriebsrat mit Leib und Seele

    27 Jahre war Kollege Johann “Linsi” Linsmaier in der voestalpine als Betriebsrat aktiv. Mitte Oktober musste er seinen Sessel räumen. Das Unternehmen versuchte ihn seit 2011 loszuwerden und strengte eine Entlassungsklage an. In der 1. Instanz entschied sich das Gericht für Linsi, doch in der 2. Instanz wurde seiner Entlassung zugestimmt.

  • Interview mit dem Betriebsratsvorsitzenden der Saline Ebensee

    Interview mit Karl-Heinz Klausner, Betriebsratsvorsitzender der ArbeiterInnen am Produktionsstandort der Saline Ebensee und Hauptmotor des Widerstands der dortigen Belegschaft gegen die brachialen Methoden der Geschäftsführung.

  • Kampf gegen Arbeitszeitflexibilisierung - PRO.GE muss hart bleiben

    Kürzlich drohten die ArbeitgeberInnenvertreter in der Metallbranche mit MitarbeiterInnenabbau sollte die Gewerkschaft den geplanten Flexibilisierungen bei den arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen nicht zustimmen. Eine BetriebsrätInnenkonferenz in Vösendorf zeigte sich jedoch kämpferisch.

  • Interview mit Josef Haas, Personalvertreter und Betriebsrat bei den Wiener Linien

    Josef Haas ist Personalvertreter und Betriebsrat bei den Wiener Linien. In diesem Interview berichtet er über seine Rolle als kämpferischer Gewerkschafter in einem ausgegliederten Bereich.

  • Es geht auch anders (2): Plattform Pro Glanzstoff

    Im zweiten Teil unserer Serie „Es geht auch anders“, in der wir über KollegInnen berichten, die es in ihrer Arbeit im Betrieb eben anders machen, stellen wir diesmal die „Plattform Pro Glanzstoff“ vor, die in den letzten Monaten gegen die Werkschließung Widerstand leistete.