…wird ein Feuer entfachen!

Dies ist eine Botschaft im Namen der IMT an die FreundInnen und GenossInnen auf Kuba. Von Alan Woods und Jorge Martin im Namen des Internationalen Sekretariats der IMT

Im Namen der International Marxist Tendency übermitteln wir den Menschen auf Kuba anlässlich des Todes von Fidel Castro unser tiefstes Mitgefühl und Beileid.

Fidel war ein unermüdlicher revolutionärer Kämpfer, der zusammen mit Che Guevara den Kampf des kubanischen Volkes gegen den Yankee-Imperialismus führte und den nationalen Befreiungskampf in einen revolutionären Kampf gegen den Kapitalismus umwandelte. Die Kubanische Revolution wurde zu einem Leuchtfeuer für die unterdrückten Massen weit über die Küsten Kubas hinaus. Sie bewies in der Praxis, dass eine verstaatlichte Planwirtschaft große Erfolge in den Bereichen Bildung, Kultur und Gesundheit erreichen kann, trotz der ständigen Versuche, die Revolution abzuwürgen, zuerst durch eine direkte militärische Intervention und danach durch permanentem Terrorismus und eine kriminelle und unmenschliche Blockade.

In dieser ganzen Zeit spielte die Person Fidel Castro eine wesentliche Rolle beim Widerstand gegen alle Versuche, Kuba zurück in den kapitalistischen Sumpf zu drängen. Sein Tod ist ein trauriger Verlust für alle, die die Errungenschaften der Revolution weiterhin verteidigen und sich den Plänen des Imperialismus widersetzen, den Kapitalismus in Kuba wiederherzustellen und seine Bevölkerung zu versklaven.

Die Imperialisten beabsichtigen den Tod von Fidel Castro auszunutzen, um ihre Offensive zu erneuern. Die verräterischen konterrevolutionären Gusanos (Würmer) in den Straßen von Miami tanzen. Der reaktionäre Bandit Trump spuckt Gift und Galle gegen die Kubanische Revolution. Die Geier kreisen über den Menschen auf Kuba. Aber diese Drohung wird nur dazu dienen, den VerteidigerInnen der Revolution den Rücken zu stärken.

In dieser Schlacht zwischen den Kräften der Revolution und der Konterrevolution stehen die proletarischen Internationalisten in der Welt, die für einen Sozialismus unter dem makellosen Banner von Marx, Engels, Lenin und Trotzki kämpfen, Schulter an Schulter mit den Menschen auf Kuba.

Genossinnen und Genossen auf Kuba! Fidel Castro ist nicht mehr unter uns. Aber die Kubanische Revolution lebt und kämpft. Die International Marxist Tendency wird diesen Kampf gegen die kapitalistische und imperialistische Restauration mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Heute sind die Menschen auf Kuba in tiefer Trauer. Aber morgen muss der Kampf weitergehen.

 

  • Für eine vorbehaltlose Verteidigung der Kubanischen Revolution!
  • Nieder mit dem Imperialismus und dem Kapitalismus!
  • Lang lebe der Sozialismus!
  • Hasta la Victoria siempre!
  • ArbeiterInnen aller Länder vereingt euch !

 

London, 30. November 2016




Unsere Arbeit kostet Geld. Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren. Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke
IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L