…wird ein Feuer entfachen!

Die Schwankungen des Chinesischen Aktienmarktes sind der Ausdruck eines Systems, das in die Sackgasse führt

Die Weltwirtschaft ist am Torkeln. In den letzten Wochen wurde sie von zwei extrem turbulenten, finanziellen Stürmen, gebeutelt – Griechenland und plötzlich China, die zweitgrößte Weltwirtschaft. Das System ist auf globaler Ebene bis aufs Äußerste instabil. Weltweit ist das System extrem unausgeglichen, massiver Reichtum, der sich in einer kleinen Anzahl an Händen sammelt, während Milliarden an Massen am Tropf dieser wenigen Milliardäre hängen, um überhaupt über die Runden zu kommen. Dieses schwere, blinde und irrationale System kann nicht auf seinen eigenen zwei Beinen stehen und die Nationalstaaten geben unter  diesem Gewicht nach. Der plötzliche Börsencrash in China war so gewaltig, das nicht einmal die mächtige chinesische Regierung es schafft, diesen zu kontrollieren. Von

Weiterlesen: Die Schwankungen des Chinesischen Aktienmarktes sind der Ausdruck eines Systems, das in die...

Die Hölle auf Erden

Saudi-Arabien. Rund um die Debatte zur Schließung des Abdullah-Zentrums in Wien wurde viel über Menschenrechtsverletztungen in Saudi-Arabien berichtet. Ein besonders hartes Los haben die ArbeitsmigrantInnen im Wüstenstaat.

Weiterlesen: Die Hölle auf Erden

Kobane droht ein Massaker: Kampf dem Imperialismus! Solidarität mit dem kurdischen Widerstand!

Die Kräfte des IS (Islamischer Staat) nähern sich der belagerten Stadt Kobane an der türkisch-syrischen Grenze. Tausende KurdInnen flüchteten Richtung Türkei, in einem verzweifelten Versuch, Nachschub, Waffen, Vorräte und zu bringen, aber sie werden von der türkischen Armee blockiert. Während der Rest der Welt zusieht, sind die Menschen in Kobane von einem unaussprechlichen Blutbad bedroht. Eine Stellungnahme der IMT zur aktuellen Situation.

Weiterlesen: Kobane droht ein Massaker: Kampf dem Imperialismus! Solidarität mit dem kurdischen Widerstand!